Modric und Rakitic mit emotionaler Botschaft

Großartige Geste der Kroatien-Stars nach dem Finale

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Dienstag, 17. Juli 2018
Luka Modric und Ivan Rakitic spielen für Kroatien

Quelle: Shaun Botterill / Getty Images

Luka Modric und Ivan Rakitic haben nach der bitteren Finalniederlage gegen Frankreich erneut bewiesen, warum der Großteil der Fans die Kroaten so sehr ins Herz geschlossen hat.

Es klingt nach einer Freundschaft, die im „normalen Leben“ eigentlich nicht funktionieren kann. Doch Luka Modric – seines Zeichens Mittelfeldmotor von Real Madrid – und Ivan Rakitic – Chef-Stratege von Erzfeind FC Barcelona – verbindet ein inniges Band. Das „kroatische“ Band. Die gemeinsame Liebe zur Heimat und den Stolz für die Nationalmannschaft spielen zu dürfen. Dass die beiden trotz aller Rivalitäten ihrer Klubs sehr gut befreundet sind, bewiesen sie ausgerechnet direkt nach dem verlorenen WM-Finale gegen Frankreich.

Trikottausch mit emotionaler Botschaft

Trotz der hervorragenden Leistung von Rakitic und Modric, der vollkommen verdient zum besten Spieler des Turniers gewählt wurde, langte es für die Kroaten am Ende nicht zum ganz großen Wurf.

Doch die Spieler haben keinen Grund traurig zu sein. Mit ihrer Leidenschaft auf dem Platz, ihrer erfrischend offensiven Art Fußball zu spielen, kämpften sie sich als Underdog durch das Turnier und eroberten die Herzen der Fans. Aber auch mit Gesten abseits des Balles sorgen nun speziell Modric und Rakitic für emotionale Momente.

Als die Mannschaft nach dem Finale in der Kabine saß, tauschten die beiden Mittelfeld-Stars ihre Trikots. Und schrieben sich dabei noch herzerwärmende Worte dazu.

„An meinen Bruder Ivan, ich bin aus tiefstem Herzen stolz darauf, all diese Momente mit Dir gemeinsam auf dem Platz erlebt zu haben“, schrieb Modric auf sein Shirt.

Rakitic schrieb seinem Kapitän folgende Worte: „An meinen Bruder Luca, es war mir die größte Ehre, all diese Zeit mit Dir verbringen zu dürfen.

Nun geht es für beide Spieler zurück zu ihren jeweiligen Teams. Doch trotz der Feindschaft zwischen Madrid und Barcelona werden Modric und Rakitic wohl für immer befreundet bleiben!

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Auf den Sportplatz. Fertig. Los.

vereinsleben.de und Lotto Rheinland-Pfalz präsentieren Euch die Sporthighlights am Wochenende. Was ist auf den rheinland-pfälzischen Sportplätzen los?

Delling verlässt ARD

Das ist ein TV-Hammer! Gerhard Delling kündigt nach über 30 Jahren bei der ARD. Der Sender verliert damit eines seiner bekanntesten TV-Gesichter!

Kuriose Petition in England

Fußball-Star Harry Maguire hat sich bei der WM in die Herzen der englischen Fans gespielt. Für die Anhänger Grund genug ihn auf einen Geldschein druck...