Novum beim „Tor des Monats“ der ARD

Erstmals wird ein blinder Spieler nominiert

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Dienstag, 04. September 2018
Fußball im Tornetz

Quelle: Mikael Damkier / shutterstock.com (Symbolbild)

Bei der Wahl der ARD zum „Tor des Monats“ kommt es im August zu einem historischen Novum. Erstmals in der Geschichte ist ein Treffer eines blinden Fußballers unter den Kandidaten.

Serdal Celebi dribbelt gekonnt mit dem Ball am Fuß in Richtung des gegnerischen Tores. Er lässt gekonnt vier Gegenspieler aussteigen, nagelt den Ball mit Links ins Lattenkreuz! Was an sich schon für eine berechtigte Teilnahme am „Tor des Monats“ der ARD Sportschau reichen würde, wird durch eine bestimmte Tatsache noch verstärkt: Celebi ist Blindenfußballer!

Das Traumtor erzielte er im Bundesliga-Finale gegen den MTV Stuttgart (1:2). Es ist das erste Mal, dass ein Blindenfußballer überhaupt für das „Tor des Monats“ nominiert wurde.

Der 34-jahre alte deutsche Nationalspieler kickt für den FC St. Pauli, verlor laut der BILD mit gut zwölf Jahren sein Augenlicht wegen einer Netzhautablösung. Seit 2009 spielt er in der Blindenmannschaft der Kiezkicker.

Über seinen Treffer sagt er der Zeitung: „Ich freue mich riesig. Ich habe gar nicht realisiert, dass das Tor so schön war.“

Abstimmung bis 15. September

Noch knapp zwei Wochen können die Fans bei der Wahl abstimmen. Celebis Konkurrenten sind Kai Druschky (Chemie Leipzig), Jonas Meffert (Holstein Kiel), Marvin Plattenhardt (Hertha BSC) und Mike Frantz (SC Freiburg).

Mit zwölf Auszeichnungen ist Ex-Nationalspieler Lukas Podolski übrigens Rekordhalter der Abstimmung, die seit 1971 durchgeführt wird.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Borchert neuer Vorsitzender der Stiftung Sporthilfe RLP

Der für den Leistungssport zuständige Vizepräsident des Landessportbundes, Jochen Borchert, ist neuer Vorsitzender der Stiftung Sporthilfe Rheinland-P...

Sport-Inklusionslotsen-Projekt stößt auf Anklang

Menschen mit Behinderung die Teilhabe am organisierten Sport zu ermöglichen, regionale Netzwerke und Angebote auszubauen und verbesserte Kommunikation...

13. Mainzer Laufkongress bringt neue Ideen

Der 13. Mainzer Laufkongress des Sportbund Rheinhessen begeisterte am vergangenen Wochenende rund 110 Teilnehmer. Experten gaben den Lauffreunden Tipp...