Merte-Mecker für Klose

Klose schwänzt Mertesackers Abschiedsspiel

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Montag, 15. Oktober 2018

Quelle: Clive Rose / Getty Images

Per Mertesacker hat sich mit einem großen Fest von der Fußballbühne verabschiedet. Zahlreiche frühere Weggefährten erwiesen dem Weltmeister die Ehre – nur einer entschied sich spontan für einen Kurzurlaub …

Es war ein rauschender Abend in der HDI-Arena in Hannover. Per Mertesacker, der vor 15 Jahren dort seine Profikarriere begann, schnürte noch ein letztes Mal seine Fußballschuhe. Mit ehemaligen Kollegen wie Jens Lehmann, Tim Wiese oder Kieran Gibbs und nationalen Show-Größen wie Elton, Matze Knoop oder der Band Scooter, feierte der 34-Jährige seinen Abschied vom Profifußball. Insgesamt 19 Tore bekamen die rund 40.000 Zuschauer zu sehen – „Pers Weltauswahl“ siegte mit 10:9 gegen „Mertes 96-Freunde“.

Zahlreiche Absagen im Vorfeld

Es war also ein rauschendes Fest, voller Emotionen. Ein gelungener Tag, den der so sympathische Weltmeister von 2014 wohl nie mehr vergessen wird.

Eine Tatsache machte Mertesacker dann aber anscheinend doch ein klein wenig zu schaffen: Denn eigentlich sollten noch zahlreiche weitere ehemalig Weggefährten aus seiner Karriere dabei sein. Doch einige der aktuellen und ehemaligen Kicker sagten kurzfristig einfach ab. Miroslav Klose beispielsweise beschloss spontan doch lieber einen Kurzurlaub einzulegen, sagte seine Teilnahme erst einen Tag vor dem Spiel ab.

In seiner Abschiedsrede fand Mertesacker dementsprechend deutliche Worte: „Einige haben kurzfristig abgesagt. Alle, die hier waren, haben es genossen. Alle, die nicht hier waren, haben Hannover nicht verdient.“

Gegenüber der Bild legte er im Anschluss noch nach: „Das tut weh. Man muss überlegen, ob man die ein oder andere Nummer löscht.“

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Auf den Sportplatz. Fertig. Los.

vereinsleben.de und Lotto Rheinland-Pfalz präsentieren Euch die Sporthighlights am Wochenende. Was ist auf den rheinland-pfälzischen Sportplätzen los?

Borchert neuer Vorsitzender der Stiftung Sporthilfe RLP

Der für den Leistungssport zuständige Vizepräsident des Landessportbundes, Jochen Borchert, ist neuer Vorsitzender der Stiftung Sporthilfe Rheinland-P...

Sport-Inklusionslotsen-Projekt stößt auf Anklang

Menschen mit Behinderung die Teilhabe am organisierten Sport zu ermöglichen, regionale Netzwerke und Angebote auszubauen und verbesserte Kommunikation...