Formel-1-Stars tauschen ihre Helme

Hamilton und Vettel mit ultimativer Respektsbekundung

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Montag, 26. November 2018

Quelle: Rodrigo Arangua / AFP / Getty Images

Auf der Strecke boten sie sich über einen Großteil der Saison einen erbitterten und knallharten Titelkampf. Während der Saison schenkten sie sich nichts und lieferten sich einen knallharten Titelkampf. Jetzt machten sich Lewis Hamilton und Sebastian Vettel allerdings ein Geschenk, das größer fast nicht sein kann.

Kurz nach dem Saisonfinale in Abu Dhabi veröffentlichte Mercedes-Star Lewis Hamilton auf seinem Facebook-Profil ein Video von sich und Rivale Sebastian Vettel. Es zeigt die beiden, wie sie sich mit Lob und Respekt nur so überschütten. Dazu tauschten die beiden sogar ihre Helme – die größte Respektsbekundung in der Rennserie!

„Es ist die höchste Wertschätzung die man sich als Fahrer gegenseitig machen kann. Sie sind wie unsere Trikots“, so der frisch gebackene Weltmeister Lewis Hamilton. Für Vettel ist es das erste Mal, dass er einen seiner Helme tauscht.

„Du hast einen kleinen Kopf“

Der Ferrari-Star lobt Hamilton für den Gewinn seines insgesamt fünften WM-Titels. Gleichzeitig will er nächste Saison aber wieder angreifen: „Fünf Weltmeistertitel sind eine großartige Leistung. Aber ich hoffe, dass ich noch weitere verhindern kann“, schickt Vettel mit einem Lachen in Richtung des Briten.

Hamilton scherzt daraufhin, was Vettel für einen kleinen Kopf habe. „Ist das Größe S? Es wird mir trotzdem eine Ehre sein, deinen Helm haben zu dürfen.“

Auf der Strecke sind sie erbitterte Rivalen. Abseits der Strecke haben  Lewis Hamilton und Sebastian Vettel allerdings nichts als Respekt füreinander übrig.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Manni Burgsmüller ist tot

Manfred "Manni" Burgsmüller ist überraschend im Alter von 69 gestorben. Der frühere Bundesliga-Torjäger ist der Rekordtorschütze von Borussia Dortmund...

Niki Lauda ist tot

Der dreifache Formel-1-Weltmeister Niki Lauda ist tot. Der Österreicher starb im Alter von 70 Jahren. Berühmt wurde er vor allem durch seinen schweren...

Mit Trauerflor ins Pokalfinale gegen FCK

Das Pokalfinale gegen den 1. FC Kaiserslautern ist für den VfR Wormatia Worms nicht nur sportlich ein ganz besonderes Spiel. Denn kurz vor dem Duell g...