Amateurteam faked Tod von Spieler

Kicker für tot erklärt weil sie nicht zum Auswärtsspiel wollten

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Donnerstag, 29. November 2018

Quelle: Billion Photos / Shutterstock.com

Weil ein irischer Fußballklub nicht zu einem Auswärtsspiel antreten wollte, fingierten sie den Tod eines Spielers. Die Sache flog allerdings auf und sorgt nun für einen Skandal!

Diese Geschichte klingt fast zu makaber um wahr zu sein – doch sie ist genau so passiert. Der irische Fußballklub Ballybrack FC erklärte seinen Spieler Fernando Nuno La Fuente für Tod. Er sei bei einem tragischen Autounglück verstorben. Doch nur wenig später, zeigte sich La Fuente später quick lebendig! Freunde und Kollegen hätten ihn angerufen, erzählte der Spanier gegenüber der „Irish Times“: „So habe ich herausgefunden, dass ich tot bin.“

Der Grund warum sein Klub diese makabre Falschmeldung heraus gab, lässt einen nur mit dem Kopf schütteln. Offenbar sollte unbedingt verhindert werden, dass man in der dritten irischen Liga auswärts bei Arklow Town antreten müsse, was schließlich auf gelang.

La Fuente und seine Frau mussten im Anschluss unzählige Familienmitglieder und Freunde beruhigen.

Verein entschuldigt sich

Der Spieler selbst, der zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr bei Ballybrack aktiv war, wusste, dass sein Name verwendet werden sollte, um eine Verschiebung der Partie zu erreichen. Allerdings sollte ursprünglich nur von einem Beinbruch die Rede sein.

Doch aus einem gebrochen Bein wurde schnell ein tödlicher Verkehrsunfall. Vor den anderen Liga-Partien wurden sogar Schweigeminuten abgehalten.

„Ich glaube nicht, dass sie Angst hatten. Ich denke, dass sie Probleme hatten, genug Spieler zu finden. Sie sind keine Profis. Die meisten gehen normalen Jobs nach, einige sogar in Großbritannien. Ich denke, das war das Problem“, erklärte La Fuente den Grund für das Handeln seines Ex-Vereins.

Dieser hat sich mittlerweile öffentlich entschuldigt. „Sie haben sich auch bei mir entschuldigt“, berichtet La Fuente: „Es ist niemandem etwas passiert, ich finde es auch ein bisschen lustig“ Dennoch hat ein Klubsekretär des nun berühmten Ballybrack FC mittlerweile offenbar seinen Posten verloren.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Mainzer Spiel der Herzen 2018

Beim vorletzten Heimspiel des Jahres veranstaltet der FSV Mainz 05 erneut das „Spiel der Herzen“ zugunsten von wohltätigen Einrichtungen.

Verdrängt Spongebob Maroon 5 beim Super Bowl?

Sehen wir beim Super Bowl 53 etwa Kultzeichentrickfigur Spongebob Schwammkopf und seine Freunde aus Bikini Bottom? Eine kuriose Petition könnte dafür...

Auf den Sportplatz. Fertig. Los.

vereinsleben.de und Lotto Rheinland-Pfalz präsentieren Euch die Sporthighlights am Wochenende. Was ist auf den rheinland-pfälzischen Sportplätzen los?