Football-Profi bei Schießerei verletzt

Giants-Pick nur wenige Stunden nach Draft angeschossen

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Dienstag, 30. April 2019

Quelle: picture alliance / AP Photo

Footballer Corey Ballentine wird von den New York Giants im Draft in der sechsten Runde ausgewählt. Doch nur wenige Stunden nach der großen Freude folgt ein Schock. Ballentine wird bei einer Schießerei verletzt, ein Freund stirbt sogar.

Auf einen der größten Moment in seinem bisherigen Leben folgte einer der wohl traurigsten! Nur wenige Stunden nachdem die New York Giants den NFL-Traum von Cornerback Corey Ballentine erfüllten und ihn in der sechsten Runde des diesjährigen Drafts auswählten, wurde der 23-Jährige gemeinsam mit einem Freund Opfer einer Schießerei. Ballentine hatte Glück im Unglück und wurde mit einer nicht lebensgefährlichen Schusswunde ins Krankenhaus eingeliefert. Seine NFL-Karriere sei nicht in Gefahr. Für seinen Freund und ehemaligen College-Teamkollegen Dwane Simmons kam allerdings jede Hilfe zu spät. Er erlag seinen Verletzungen.

Laut dem lokalen Medium „WIBW“ fielen die Schüsse kurz nach Mitternacht US-amerikanischer Zeit in der Nacht auf Sonntag in Topeka, der Hauptstadt des US-Bundesstaats Kansas. Ballentine und Simmons sollen sich zu der Zeit auf einer Party befunden haben.

Corey Ballentine spielte letzte Saison an der Washburn University. In Zukunft wird er das Trikot der New York Giants tragen. (Bild: picture alliance / AP Images)

Die Hintergründe zu der Tat sind bisher noch unklar. Weitere Opfer soll es allerdings nicht geben.

Giants veröffentlichen Statement

Ballentines neuer Klub, die New York Giants veröffentlichten auf Twitter ein Statement und sprachen von einer „tragischen Situation“. Man habe bereits mit Corey, der sich zurzeit im Krankenhaus erhole, gesprochen und wolle nun noch mehr Informationen einholen. Zudem drückten die Giants ihr Beileid an die Familie des getöteten Dwane Simmons aus.

Auch das College auf das Ballentine und Simmons gingen, meldete per Statement. Beide seien „großartige Repräsentanten für unser Football-Team und die Uni“. Weiter heißt es: „Das war ein schreckliches Ende eines Tages, der ein Feiertag hätte werden sollen mit Blick auf Dwanes nächstes Jahr bei Washburn und dem Start von Coreys Profi-Karriere."

Laut NFL-Experte Ian Rapoport wird es einige Wochen dauern, bis Ballentine wieder vollkommen gesund ist.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Manni Burgsmüller ist tot

Manfred "Manni" Burgsmüller ist überraschend im Alter von 69 gestorben. Der frühere Bundesliga-Torjäger ist der Rekordtorschütze von Borussia Dortmund...

Niki Lauda ist tot

Der dreifache Formel-1-Weltmeister Niki Lauda ist tot. Der Österreicher starb im Alter von 70 Jahren. Berühmt wurde er vor allem durch seinen schweren...

Mit Trauerflor ins Pokalfinale gegen FCK

Das Pokalfinale gegen den 1. FC Kaiserslautern ist für den VfR Wormatia Worms nicht nur sportlich ein ganz besonderes Spiel. Denn kurz vor dem Duell g...