Bei Geburt des eigenen Kindes: Mann zockt 18 Stunden Fußball-Manager

Bei Geburt des eigenen Kindes

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Donnerstag, 02. Mai 2019

Quelle: pixabay / VanDulti

Das war im wahrsten Sinne des Wortes eine „schwere Geburt“. Ein Mann aus England nahm seinen Laptop mit ins Krankenhaus während seine Frau grade bei der Entbindung war und zockte 18 Stunden lang Fußball-Manager.

Ob sich Matt Penrose schon denken konnte, dass die Geburt seines Kindes eine längere Sache werden sollte? Denn wie er dem Portal „SportBible“ erzählte, brachte er seinen Laptop bereits mit, als er gemeinsam mit seiner Frau Grace zur Entbindung ins Krankenhaus fuhr. Insgesamt 38 Stunden habe die Geburt von Sohnemann Hugo letztendlich gedauert. Zum Glück hatte Penrose seinen Laptop dabei.

Denn gut die Hälfte der Zeit verbrachte er damit, Fußball-Manager darauf zu zocken! Eine halbe Saison hätte er in den 18 Stunden geschafft. Seiner Ehefrau beigestanden habe er aber natürlich auch.

Am Ende war dann auch alles gut – Sowohl Frau Grace auch als Söhnchen Hugo ging es gut! Und außerdem führte Matt seine Mannschaft Lazio Rom sogar noch zur italienischen Meisterschaft!

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Manni Burgsmüller ist tot

Manfred "Manni" Burgsmüller ist überraschend im Alter von 69 gestorben. Der frühere Bundesliga-Torjäger ist der Rekordtorschütze von Borussia Dortmund...

Niki Lauda ist tot

Der dreifache Formel-1-Weltmeister Niki Lauda ist tot. Der Österreicher starb im Alter von 70 Jahren. Berühmt wurde er vor allem durch seinen schweren...

Mit Trauerflor ins Pokalfinale gegen FCK

Das Pokalfinale gegen den 1. FC Kaiserslautern ist für den VfR Wormatia Worms nicht nur sportlich ein ganz besonderes Spiel. Denn kurz vor dem Duell g...