Ohne Jockey um den Sieg gerannt

Bodexpress galoppiert sich in die Herzen der Fans

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Montag, 20. Mai 2019

Quelle: picture alliance / newscom

Das berühmte Galopprennen "Preakness Stakes" hat einen neuen Star: Bodexpress. Der Dreijährige warf kurz nach dem Start seinen Reiter ab und lief das Rennen anschließend alleine zu Ende.

Bodexpress hat beim berühmten Galopprennen Preakness Stakes für kuriose Szenen gesorgt. Das Pferd lief die 144. Auflage in Baltimore über die volle Distanz ohne Jockey John Velazquez. Dieser konnte sich nicht im Sattel halten und erklärte später: „Er ist irgendwie zur Seite gesprungen. Ich habe die Balance verloren und bin runtergefallen. Er hat sich in der Box nicht wohlgefühlt.“ Bodexpress ließ sogar einige Gegner hinter sich, wurde aber später disqualifiziert.

Dafür ging er in den sozialen Medien als Sieger hervor. Kommentare wie "Wenn du einfach nur mit deinen Freunden rennen willst", "Wenn dein Chef dir sagt, dass du früh heimgehen kannst" oder "War of Will hat vielleicht das Preakness gewonnen, aber Bodexpress die Herzen von Amerika" waren auf Twitter zu lesen. Bodexpress hatte auch nach dem Rennen noch nicht genug - er lief eine weitere volle Runde, ehe er eingefangen werden konnte.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Fußballer nutzt Gold Cup zur Flucht

Yasmani López aus Kuba (Rückennummer 4) war einer der Erfahrensten im Kader seines Heimatlandes. Nun hat er seine Teilnahme am Gold Cup in den USA gen...

Spieler macht Jagd auf Schiedsrichter

Bei einem Amateur-Fußballspiel in der Kreisliga in Duisburg kam es zu grauenvollen Szenen: Spieler und Trainer der Heimmannschaft machten Jagd auf die...

Artikel 14.1.1 soll Vettel helfen

Ferrari bleibt hartnäckig: Nach der Zeitstrafe gegen Sebastian Vettel beim Rennen in Montréal nutzt der italienische Formel-1-Rennstall weitere Mittel...