Skurrils Geständnis von Ex-Basketballstar: „Habe Dopingtest mit Fake-Penis gemacht“

Er kiffte zu viel, wollte aber zu Olympia

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Dienstag, 21. Mai 2019

Quelle: picture alliance / AP Photo

Ex-Basketballstar Lamar Odom erklärt in seiner Autobiografie, wie er vor einigen Jahren einen Drogentest für die Olympischen Spiele bestand: mit einem Fake-Penis!

Der ehemalige NBA-Star Lamar Odom (u.a. Dallas Mavericks und Los Angeles Lakers) beschreibt in seiner Autobiografie „Darkness to Light“, wie er im Vorfeld der Olympischen Spiele 2004 einen Drogentest bestand, obwohl er damals nahezu jeden Tag bekifft gewesen sei. Dabei lässt er fast kein Detail aus …

Kurz nachdem er in das Nationalteam berufen worden war, sollte er sich dem Test unterziehen. Allerdings: „Es bestand keine Chance, den Test zu bestehen. In dem Sommer habe ich jeden Tag Gras geraucht“, zitiert das US-Magazin den 2,08-Meter großem Odom vorab aus seinen Memoiren. Gemeinsam mit seinem Trainer, entwickelte er allerdings einen Plan: „Wir haben nach Fake-Penissen gegoogelt und uns über verschiedene Möglichkeiten informiert, wie man Drogentests austricksten kann. Nach einer ausgiebigen Suche haben wir dann einen riesigen schwarzen Gummi-Schw*** bestellt, der am nächsten Tag geliefert wurde.

Odom (links) gewann bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen die Bronze-Medaille. Für das erfolgsverwöhnte Team USA allerdings eher eine Enttäuschung. (Bild: picture alliance / AP Photo)

„Willkommen im Team USA“

Bevor der Doping-Beauftrage dann bei Odom aufschlug, urinierte sein Trainer „in das Reservoir des Phallus, das in den Eiern versteckt war.“

Den Moment als der Test anstand beschreibt er in seiner Autobiografie so: „Er (der Trainer, Anm. d. Red.) gab mir den Gummipenis und verließ das Badezimmer, während ich mir das Teil umschnallte.“ Im Anschluss beschreibt der 39-Jährigeziemlich detailgetreu, wie der Prüfer ihm dabei zusah, wie Odom den Urin aus der Prothese drückte.

Odom sei sich sicher gewesen, dass es nicht klappen würde, doch: „Er (der Doping-Prüfer, Anm. d. Red.) steckte ein Thermometer in den Behälter, überzeugt davon, dass das mein Pipi war, und sagte: ‚Willkommen im Team USA‘“.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Fußballer nutzt Gold Cup zur Flucht

Yasmani López aus Kuba (Rückennummer 4) war einer der Erfahrensten im Kader seines Heimatlandes. Nun hat er seine Teilnahme am Gold Cup in den USA gen...

Spieler macht Jagd auf Schiedsrichter

Bei einem Amateur-Fußballspiel in der Kreisliga in Duisburg kam es zu grauenvollen Szenen: Spieler und Trainer der Heimmannschaft machten Jagd auf die...

Artikel 14.1.1 soll Vettel helfen

Ferrari bleibt hartnäckig: Nach der Zeitstrafe gegen Sebastian Vettel beim Rennen in Montréal nutzt der italienische Formel-1-Rennstall weitere Mittel...