Kuriosum bei Beierlorzer-Debüt

Neuer Mainz-Coach sorgt für Bundesliga-Novum

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Mittwoch, 20. November 2019

Quelle: picture alliance / Sven Simo

Wenn Achim Beierlorzer am Sonntag um 18 Uhr mit dem FSV Mainz 05 auf die TSG Hoffenheim trifft, sorgt der Neu-Trainer der 05er direkt für ein kurioses Bundesliga-Novum!

Denn die TSG ist nicht nur irgendein Gegner für den 52-Jährigen. Die Kraichgauer waren es, die mit ihrem Last-Minute-Sieg gegen den FC Köln am letzten Spieltag dafür sorgten, dass Beierlorzer bei den Domstädtern entlassen wurde. Nun trifft er ausgerechnet bei seinem Debüt als Trainer der Mainzer erneut auf die TSG und kann beweisen, dass die letzte Pleite nicht alleine seine Schuld ist.

Die kuriose Konstellation ist in der Geschichte der Bundesliga übrigens einmalig. Noch nie zuvor traf ein Trainer, der während der Saison entlassen und anschließend von einem neuen Verein unter Vertrag genommen wurde, auf das Team, das für den Rauswurf verantwortlich war.

Nach vier Niederlagen in Serie zog der FC Köln im Anschluss an die 1:2-Heimpleite gegen die TSG Hoffenheim die Reißleine und feuerte Trainer Beierlorzer zusammen mit Geschäftsführer Armin Veh. Nur neun Tage später wurde er als neuer Trainer des FSV Mainz 05 vorgestellt.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Auf den Sportplatz. Fertig. Los.

vereinsleben.de und Lotto Rheinland-Pfalz präsentieren Euch die Sporthighlights am Wochenende. Was ist auf den rheinland-pfälzischen Sportplätzen los?

Das Aus für Sky

Ab der Saison 2021/2022 wird es auf dem Bezahl-Sender Sky keine Partien der Champions League mehr geben. Die Spiele der Königsklasse werden dann auf D...