Die Highländer von Mutterstadt

Rasenkraftsport beim Team Phoenix

Vereinsnews > Eure Vereine Veröffentlicht am Freitag, 14. August 2015

Quelle: Phoenix Mutterstadt

Rasenkraftsport - Der Leichtathletik sehr ähnlich, aber dennoch nur wenigen ein Begriff. Wir stellen euch die traditionsreiche Sportart vor.

Rasenkraftsport ist eine in Deutschland relativ unbekannte Sportart. Sie besteht aus drei Disziplinen – dem Hammerwerfen, dem Steinstoß und dem Gewichtwerfen. Außerdem gibt es noch den Dreikampf, bei dem alle drei Übungen gemacht werden müssen. Ihren Ursprung hat die Sportart in den irischen und schottischen Hochländern, wo diese Kraftübungen seit 1834 dokumentiert wurden. Offiziell üben in Deutschland noch 25.000 Menschen diesen Sport aus, ob diese Zahl allerdings stimmt, darf bezweifelt werden.

Der Sport ist der Leichtathletik sehr nahe und weißt dementsprechend Gemeinsamkeiten auf: Der Hammerwurf in der Leichtathletik basiert auf dem des Rasenkraftsports, auch gibt es eine Trainings-Übungen im Rasenkraftsport, die auch für Leichtathleten Vorteile bringen, wie etwa das Einarmige-Gewichte-Werfen, welches speziell für Diskus-Werfer eignet.

Ständiges Training, Kraft und vor allem Technik sind Voraussetzungen die jeder mitbringen sollte, der diesen Sport, bei dem es sogar Europameisterschaften gibt, selbst einmal ausprobieren will.

Ein Verein der diese Sportart in vielen Altersklassen anbietet ist das Team RKS Phoenix in Mutterstadt. Seit einem Jahr wird hier der Rasenkraftsport betrieben. „Wir befinden uns noch in der Entwicklungsphase, aber unglaublich positiv ist, dass wir von 64 Gründungsmitgliedern nun auf fast doppelt so viele Mitglieder gekommen sind“, freut sich Gerhard Zachrau vom Team Phoenix über das große Interesse am Sport.

Trotz der Teilnahme an der Rasenkraftsport-Bundesliga geht es beim Team aus Mutterstadt und seinen Sportlerinnen und Sportlern sehr familiär und lustig zu. „Es passt bei uns einfach unwahrscheinlich“, so Zachrau, der immer auf der Suche nach neuen Interessenten und Mitgliedern ist. Aktuell sucht das Team Phoenix noch nach „Leichtgewichten“, aber natürlich ist auch jeder andere Interessent oder auch Interessentin gerne gesehen in Mutterstadt.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

WM-Song „Live it up“ veröffentlicht

Kurz vor dem Start der WM hat die FIFA den offiziellen WM-Song „Live it up“ von Will Smith, Nicky Jam und Esra Istrefi veröffentlich.

Trump ehrt Johnson posthum

US-Präsident Donald Trump ehrte posthum den ersten schwarzen Box-Weltmeister Jack Johnson, dessen Erfolg 1908 aufgrund seiner Hautfarbe nie anerkannt...

Lotto-MEGAKICKER-Turnier

Der Tischkicker ist ein Klassiker – aber das MEGAKICKER-Turnier von Lotto Rheinland-Pfalz verspricht noch mehr Spaß. Jetzt können sich Mannschaften um...