Der FC Urbar

Vereinsnews > Eure Vereine Veröffentlicht am Montag, 24. August 2015

Quelle: FC Urbar

Im Rahmen unserer großen Aktion "Wir sind kein Verein - wir sind eine große Familie" stellen wir Euch heute den FC Urbar vor.

Der FC Germania Urbar 1911 e.V. ist ein Fußballverein aus der Nähe von Koblenz mit langer Tradition aber einem jungen Vorstand, der gerne neue Dinge ausprobiert und sich deshalb zur Teilnahme im Forum Mittelrhein entschlossen hat. Zwei Seniorenmannschaften, eine Frauenmannschaft sowie eine komplette Jugendabteilung jagen auf dem vereinseigenen Kunstrasenplatz dem runden Leder nach. Für die Verantwortlichen des Vereins ist dabei vor allem die sportliche Früherziehung im Bambinialter wichtig, sowie die soziale Verantwortlichkeit für die Bürger im Ort aber auch für andere weltweit: Der FC Urbar schickte im vergangenen Jahr Fußballausrüstung an ein soziales Projekt in Südafrika. "Uns ist es eine Herzensangelegenheit, als Verein anderen zu helfen. Sowohl der heimischen Grundschule hier in Urbar, für die wir eine Nachmittagsbetreuung anbieten, aber auch den Kids in Südafrika", sagt Rene Drissang, erster Vorsitzender des Vereins.

 

Im Forum Mittelrhein wird sich der FC Urbar mit einer Fußball-Mini-Golf-Anlage präsentieren, bei der Jung und Alt verschiedene Schwierigkeitsgrade ausprobieren können. Darüber hinaus werden ausreichend Informationen über den Verein und seine Aktivitäten zur Verfügung stehen.

 

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Olympia-Dritter Ten nach Messerattacke verblutet

Großer Schock für alle Eiskunstlauf-Fans! Dennis Ten, Olympia-Dritter von Sotschi, stirbt nach einer Messerattacke. Das bestätigte ein Sprecher des ka...

Wirbel um Kroatiens WM-Prämie

Ein vermeintlicher Brief von Kroatiens Nationalmannschaft sorgt für Aufregung. Demnach soll die komplette WM-Prämie gespendet worden sein. Der Verband...

Auf den Sportplatz. Fertig. Los.

vereinsleben.de und Lotto Rheinland-Pfalz präsentieren Euch die Sporthighlights am Wochenende. Was ist auf den rheinland-pfälzischen Sportplätzen los?