Der sanfte Weg

Wenn Judo zu Volkssport wird

Veröffentlicht am Dienstag, 15. September 2015
Quelle: vereinsleben.de

Vor 56 Jahren, am 8. Januar 1959, wurde der JSV Speyer von neun Speyeren in einer Gaststätte gegründet. Heute, 56 Jahre später, zählt der JSV mit rund 1.300 Mitgliedern zu einem der größten Judo-Sportvereine Deutschlands.

Erfolg auf drei Säulen

Vor rund 20 Jahren zählte der Verein „lediglich“ rund 300 Mitglieder. Doch durch einen strategischen Kurswechsel konnte man die Mitgliederzahlen vervierfachen! Die neue „Strategie“ des JSV beruht dabei auf drei elementaren Punkten.

Eine aktive und engagierte Jugendarbeit. Fast 2/3 aller Mitglieder des Vereins sind Jugendliche unter 18 Jahren. Um Nachwuchs muss sich der JSV also keine Sorgen machen. Ebenfalls engagiert sich der Verein sehr viel für soziale Projekte. So werden regelmäßig Ausflüge, Familienfeste oder auch Freizeiten angeboten.

Auch der Breitensport spielt in Speyer eine wichtige Rolle. So wird neben Judo beispielsweise auch noch Karate angeboten. Den Mitgliedern stehen dabei 38 ausgebildete, lizensierte Übungsleiter zur Verfügung, die täglich die verschiedensten Bewegunsmöglichkeiten anbieten. Da ist für jede Altersstufe etwas dabei.

 

Bild: vereinsleben.de

Der Leistungssport ist zwar noch recht neu beim JSV, findet aber dennoch bereits regen Zuspruch. Hier sind vor allem die zwei Bundesliga-Teams im Judo eine starke Zugmaschine. Aber auch die Einzelkämpferinnen und –kämpfer sorgen für mächtig Betrieb. Weiterhin betreut der JSV seine Kaderathleten im Rahmen eines ganzheitlichen Konzeptes im sportlichen, schulischen bzw. beruflichen sowie auch im menschlichen Bereich (Gesundheit, Ernährung und mentale Betreuung).

Erfolg national und international

Dass der JSV Judo nicht nur zum Spaß betreibt, sieht man an den Erfolgen des Vereins. Mit jeweils einem Team ist der JSV sowohl in der 1. Bundesliga für Frauen als auch für Männer vertreten. Vor allem die Frauen schweben dort derzeit auf der Erfolgswelle. Letztes Jahr konnten sich die Damen des JSV den Vize-Meistertitel in eigener Halle sichern und sich somit auch für Europa-League qualifizieren. Bei den Wettkämpfen in den Niederlanden konnte sich das Team rund um Trainerin Nadine Lautenschläger dann sogar den Europameister-Titel der Mannschaften sichern. Und auch aktuell sieht es wieder sehr gut aus für die Kämpferinnen. Vor der Saison prominent verstärkt wurde das Team unter anderen durch die gebürtige Pfälzerin Jasmin Külbs. Durch ein Unentschieden gegen Wiesbaden wurde der erneute Einzug in die Finalrunde perfekt gemacht. Am letzten Kampftag, am 19. September, in der heimischen Judohalle, können die Damen mit einem Sieg gegen den aktuellen Tabellenführer Backnang sogar noch auf Platz 1 in der Süd-Tabelle springen.

 

 

Herren mit „Lehrjahr“

Für die Herren –Mannschaft sieht es dagegen nicht allzugut aus. Nach dem überraschenden Aufstieg in die 1. Bundesliga in der Vorsaison muss das junge Team von Michael Görgen-Sprau in der Abstiegsrunde ran. Dennoch sieht man das in Speyer nicht als großen Rückschlag, denn der Aufstieg wurde zum größten Teil mit Eigengewächsen geschafft und der Kader nicht groß verändert. „Dementsprechend kommt die 1. Liga für den ein oder anderen noch etwas zu früh“, so Trainer Michael Görgen-Sprau.

 

Bild: vereinsleben.de

In der Abstiegsrunde musste man unterdessen die erste Niederlage hinnehmen. Im Hinkampf gegen Rüsselsheim in eigener Halle verlor man nur denkbar knapp. Um die Liga zu halten muss nun im Rückkampf am 19. September unbedingt ein Sieg her. „Vielleicht gelingt uns ja das kleine Judo-Wunder. Denn das wäre es auf jeden Fall, wenn wir die Liga halten würden. Damit rechnen wir zwar nicht, aber wir sind für eine Überraschung gut“, so Trainer Michael Görgen-Sprau.

Weitere Neuigkeiten

Olympia-Exoten feiern Ziel-Party

Es sind Bilder wie diese, die die Olympischen Spiele auszeichnen. Pita Taufatofua aus Tonga feiert gemeinsam mit seinen Mitstreitern aus Kolumbien, Me...

Weiterlesen

Im Rudel gegen den VfL

Wir bringen Euch und Eure Vereinsmitglieder am 26. Spieltag gegen den VfL Wolfsburg zum exklusiven Preis von 10€ pro Sitzplatzkarte in die WIRSOL Rhei...

Weiterlesen

Spezielles Ticketangebot für Sportvereine

Ihr wollt mal wieder richtiges Stadionfeeling? Dann haben wir gemeinsam mit unserem Partner Mainz 05 ein spezielles Angebot für Euch! Sichert euch eur...

Weiterlesen

Interview ohne Plan

Kurioser Tag für Marco Hausjell! Zuerst feiert der 18-Jährige sein Profi-Debüt, dann bringt er sein Team mit einem Traumtor in Führung und sorgt nach...

Weiterlesen

Auf den Sportplatz. Fertig. Los.

vereinsleben.de und Lotto Rheinland-Pfalz präsentieren Euch die Sporthighlights am Wochenende. Was ist auf den rheinland-pfälzischen Sportplätzen los?

Weiterlesen

Bei Schul-Attenat: Football-Coach rettet Schüler

Mindestens 17 Menschen tötete Nikolas Cruz diese Woche bei einem Attentat an der Marjory Stoneman Douglas Highschool in Florida. Dem Football-Coach Aa...

Weiterlesen