Vom Jäger zum Gejagten

Team Kuota Lotto will seine Erfolge bestätigen

Veröffentlicht am Mittwoch, 27. April 2016
Quelle: rscp-photo.eu/Team Kuota Lotto

Am 6. März gibt Deutschlands erfolgreichstes Continental Radsportteam aus dem vergangenen Jahr wieder Vollgas. Beim GP Lillers in Frankreich soll beim Team Kuota Lotto aus Rheinland-Pfalz der Grundstein für eine ähnlich erfolgreiche Saison wie im letzten Jahr gelegt werden.

 

"Wollen direkt punkten"

Für Teamchef Florian Monreal stehen aber nicht nur die reine Anzahl an Siegen im Vordergrund: „Letztes Jahr haben wir 27 Siege eingefahren. Wenn es dieses Jahr ein paar weniger werden sollten, aber dafür mehr Klasse an Platzierungen bei größeren Rennen, bin ich da drüber auch nicht traurig“, sagt uns der erst 29-Jährige Teamchef.

Er selbst will in dieser Saison nicht mehr starten um sich so nur noch um das Management kümmern zu können. Die Siege will er nun seinen Fahrern überlassen. Am besten direkt beim ersten Rennen in Frankreich. „Der eine Teil, der jetzt schon früh in die Saison startet, hat im Trainingslager schon eine sehr gute Leistung gezeigt. Wir wollen direkt am Anfang der Saison punkten und Siege einfahren, damit wir den Druck ein bisschen von der Mannschaft nehmen, nach dem erfolgreichen letzten Jahr.“

 

Anzeige

 

Heimrennen im Blick

Der Fokus von Monreal und dem Team, das unter anderem von Lotto Rheinland-Pfalz gefördert und unterstützt wird, liegt aber sicherlich auf den heimischen Rennen. „Klar wollen wir bei den deutschen Rennen punkten. Da liegt natürlich unser Hauptaugenmerk mit drauf.“ Dafür trainieren die Fahrer natürlich hart. Im Trainingslager auf Mallorca blieb nur wenig Zeit um die schöne Landschaft zu genießen. Insgesamt 10 Tage strampelten die Fahrer über die spanische Urlaubsinsel.

 

Sozial unterwegs

Aber auch abseits der Strecke ist das Team aktiv. Besonders im sozialen Bereich engagiert sich das Team. So werden auch dieses Jahr wieder Fahrer des Teams Kuota Lotto an sozialen Rennen teilnehmen. „Wir werden wie immer Bestandteil der Tour der Hoffnung und der Vor-Tour der Hoffnung , die ja immer in Rheinland-Pfalz startet, sein. Da wollen wir versuchen die etwas schwächeren Leute über den Berg zu schieben und auch eine Spendenaktion für die Tour der Hoffnung machen.“

Weitere Neuigkeiten

Kind verschießt Elfmeter – Vater beißt Schiedsrichter

Ein E-Juniorenspiel sollte eigentlich nur zum Spaß dienen. In Schwabenhausen musste jetzt allerdings sogar die Polizei anrücken.

Weiterlesen

Kreative Idee für Sportveranstaltung in Taiwan

In Taiwan finden vom 19. - 30. August die „2017 Summer Universiade“ statt. Passend dazu wurden die U-Bahnen nun sportlich umgestaltet.

Weiterlesen

Michael Phelps vs. Weißer Hai

US-Schwimmstar Michael Phelps traf im Rahmen einer PR-Aktion in einem Rennen auf einen Weißen Hai und verlor nur hauchdünn.

Weiterlesen

Faltzelte und Klappmöbel für Euren Verein

Mit unserem Partner HBS und seinen starken Marken atento und RUKU könnt ihr bei Eurer Vereinsausstattung kräftig sparen! Qualität geht auch preiswert!

Weiterlesen

Die unglaubliche Kraft von Hulk

Heute vor 29 Jahren erblickte Givanildo Vieira de Souza – kurz Hulk genannt – das Licht der Welt. Anlässlich seines Geburtstags gibt es ein kleines Vi...

Weiterlesen

Schiri, das war doch Abseits!

Diese Szene ist das perfekte Beispiel: Foul (bzw. in diesem Falle Abseits) ist erst wenn der Schiri pfeift!

Weiterlesen