Volleyball in der Deichstadt

Veröffentlicht am Dienstag, 05. April 2016
Quelle: Thomas Hieronymi / VC Neuwied

Im vergangenen Jahr aufgestiegen in die zweite Volleyball-Bundesliga und gleich in der ersten Saison den dritten Tabellenplatz erreicht - Die Volleyballerinnen des VC Neuwied 77 blicken auf eine erfolgreiche Spielzeit zurück, in der ihnen der dritte Platz vor dem abschließenden Spiel nicht mehr zu nehmen ist.

 

Ein weiter Weg

Bis es soweit war mussten die Mitglieder des Vereins allerdings hart arbeiten. Seit 2001 bietet der Deichstadtclub in Zusammenarbeit mit dem Volleyball Verband Rheinland Leistungssport an, der zunächst bis auf Verbandsliga-Ebene ausgeübt wurde. Nach der Saison 2008/2009 erreichte die erste Damen-Mannschaft nach zwei Jahren in der Oberliga den Aufstieg in die Regionalliga Südwest, in der sie bis zur Saison 2012/2013 erfolgreich spielte. Dann wurde vom Verband eine dritte Liga gegründet, die Teilnahme daran sollte für den Verein  den vorläufigen Höhepunkt darstellen.

Vollen Einsatz zeigten die Spielerinnen des VC Neuwied (lila) in den vergangenen Jahren und erarbeiteten sich so den Aufstieg in die zweite Bundesliga (Quelle: Rainer Fritzen).

 

Jugendarbeit als Basis

Die Bemühungen des Vereins sollten aber weiter belohnt werden: Dank guter Jugendarbeit entstand bei den Neuwiedern eine Basis, die den leistungsorientierten Mannschaften immer wieder neue talentierte Spieler bescherte. In der Saison 2011/2012 zählte der Verein zehn Jugendmannschaften, die an den Meisterschaften des Verbandes teilnahmen. Auf dieser Basis sicherte sich dann die erste Damenmannschaft im vergangenen Jahr den Meistertitel in der dritten Liga und stieg in die zweite Bundesliga auf, wo die Neuwiederinnen vor dem letzten Spieltag mit 16 Siegen aus 23 Spielen uneinholbar auf Platz drei stehen, damit für eine Überraschung sorgten und in eine weitere Bundesliga-Saison gehen können.

Große Freude bei den Volleyballerinnen über das Abschneiden in der ersten Saison in der zweiten Volleyball-Bundesliga (Quelle: Rainer Fritzen).

Weitere Neuigkeiten

Völlig irre: Nationalspieler dreht durch

Unter Fußballern gibt es ja den einen oder anderen Paradiesvogel. Man denke nur an Pierre Aubameyang oder früher Djibril Cisse. Aber auch der Jason Cu...

Weiterlesen

SB Rheinland setzt auf Digitalisierung

Präsidentin Monika Sauer stellte im Rahmen einer Pressekonferenz das Jahresprogramm vor. Dabei kündigte sie eine erneute Kandidatur bei Mitgliedervers...

Weiterlesen

Berühmt und berüchtigt

Für Ski-Sportler und Wintersportfans ist es DAS Rennen des Jahres! Das Abfahrtsrennen in Kitzbühel verlangt den Athleten alles ab. Die Zahlen, Daten u...

Weiterlesen

Auf die Bänke! Fertig! Los!

Sie dürfen in keinem Vereinsinventar und Sportplatz fehlen. Bierzeltgarnituren sind für Vereine ein absolutes Must-have! Hier könnt ihr jetzt Euer Inv...

Weiterlesen

Kampfrichter wird von Kugel erschlagen

Ein dramatischer Unfall passierte bei einem Leichtathletik-Wettbewerb in Tschechien. Ein Kampfrichter (76) wurde durch einen verunglückten Stoß im Kug...

Weiterlesen

Eure Aufstellung in unserem Stadion!

Wie heißt es so schön: „Elf Freunde sollt ihr sein!“. Deshalb bringen wir Euch und Eure Vereinsmitglieder zum Spezialpreis in die WIRSOL Rhein-Neckar-...

Weiterlesen