Genug vom Controller?

Air-Soft beim Bonn Air e.V.

Veröffentlicht am Dienstag, 24. Mai 2016

„Räuber und Gendarm“ auf einem neuen Level. So könnte man den Air-Soft-Sport nennen. Beim Bonn Air e.V.  treffen Menschen aus allen Berufsfeldern aufeinander und kämpfen sich gemeinsam in einer fiktiven Welt durch kreative Storys. Dabei ist Ihnen wichtig, den Air-Soft-Sport von militärischen echten Kriegen ganz klar zu distanzieren. Wir haben uns mal das Taktiktraining angeschaut.

 

 

Sicherheit geht vor

 

Die Air-Soft-Waffen unterliegen dem deutschen Waffengesetz. Deshalb setzt der Bonn Air e.V. mit seinen Spielern einen verantwortungsvollen Umgang mit den Waffen voraus. Zum einen müssen sie getrennt von Akku und Munition in gesicherten Waffenkoffern transportiert werden. Zum anderen gibt es auch Richtlinien in der Druckstärke der Waffen und Regeln, wann man schießen darf und wann nicht. „Air-Soft baut sich komplett auf Fairness auf“, erklärt uns der Gründer und 1. Vorsitzende des Bonn Air e.V.,  Marc "Stone" Le Roux. So darf man zum Beispiel einen Mitspieler in unmittelbarer Nähe nicht abschießen, sondern sagt „Bang“ um ihm klar zu machen, dass er getroffen ist.

Das heißt für den Getroffenen aber nicht, dass dann das Spiel für ihn vorbei ist. Beim Air-Soft „respawnen“ die Spieler. Das heißt die Spieler müssen sich nach einem Treffer in eine im Vorfeld ausgemachte Zone begeben, ein paar Minuten warten und dürfen dann wieder mitspielen.  

 

Wie bei fast jedem Sport muss man sich auch im Air-Soft fit halten!

 

Wie beim Militär?

 

Absolut nicht. „Der Air-Soft-Sport bedient sich zwar an Dingen wie zum Beispiel Disziplin oder Hierachie aus dem Militär, verpackt diese aber in ein taktisches Geländespiel mit Rollenspielelementen.“, sagt Marc. Air-Soft ist also mehr ein Live-Action-Shooter ohne militärischen Hintergrund. Hier geht es um den Spaß an taktischen Feldzügen, kreativen Storys und sportlicher Betätigung.

 

Wenn ihr mehr über Air-Soft und den Bonn Air e.V. wissen wollt, klickt einfach hier!

 

Ihr wollt, dass wir auch Euren Verein vorstellen? Dann registriert Euren Verein jetzt kostenlos auf vereinsleben.de, füllt das Profil vollständig aus und schreibt uns eine E-Mail an team@vereinsleben.de, warum wir Euren Verein vorstellen sollen. 

Weitere Neuigkeiten

England-Star schickt eigene Frau in Ekel-Prüfung

Englands Nationalstürmer Jamie Vardy macht seiner Frau ein ganz besonderes, frühzeitiges Weihnachts-Geschenk im Dschungelcamp. Wirklich freuen dürfte...

Weiterlesen

Kunze & vereinsleben.de bringen Tim zur WM

Tim Treidy kann dank einer großen Spendenaktion von RPR1.-Moderator Kunze an der Weltmeisterschaft 2018 im „Power Chair Hockey“ teilnehmen.

Weiterlesen

Polizist schlägt Betrunkene k.o.

Schockierende Szene in den USA. Bei einem Football-Spiel in Miami schlug ein Polizei-Officer eine offenbar betrunkene Frau. Diese hatte den Beamten vo...

Weiterlesen

Sportbund verleiht die 25.000ste Übungsleiter-Lizenz in der Pfalz

Der Sportbund Pfalz überreichte am Samstag die 25.000ste Übungsleiter-Lizenz der Pfalz an Jenny Sarter vom TV Hinterweidenthal und begrüßte mit Bernd...

Weiterlesen

Rydzek schrammt haarscharf an Horrorsturz vorbei

Schockmoment für Johannes Rydzek! Beim Sprungtraining der nordischen Kombinierer im finnischen Kuusamo wird der Oberstdorfer auf der Schanze plötzlich...

Weiterlesen

Fans rufen Notruf nach Niederlagen-Serie

In England bekommt die Polizei derzeit vermehrt „Notrufe“ von Fußball-Fans, die sich über die Leistung ihres Teams ärgern. Nun reagiert die Polizei eb...

Weiterlesen