Das Rennen seines Lebens

Marathon-Läufer verpasst den Start und gewinnt trotzdem

Veröffentlicht am Dienstag, 15. September 2015
Quelle: Shutterstock.com

Dieses Rennen wird Firaa'ol Eebbisaa Nagahoo wohl immer in ganz besonderer Erinnerung bleiben. Monatelang hatte sich der gebürtige Äthiopier auf diesen Marathon vorbereitet. Als es dann endlich soweit war und er den Startbereich betrat, durfte er allerdings etwas geschockt gewesen sein. Außer ihm war nämlich kein anderer Läufer zu sehen.

 

Start verpasst

Das lag aber nicht daran, dass sonst niemand mitlaufen wollte. Der 26-jährige Afrikaner hatte schlicht und einfach die falsche Start-Uhrzeit im Kopf. Im Interview mit Spiegel-Online sagte er: "Ich dachte eigentlich, dass das Rennen erst um 9.30 Uhr beginnt. Deswegen bin ich zu 8.35 Uhr mit dem Zug angereist. Leider begann es aber schon um 8.30 Uhr." Die anderen Teilnehmer waren schon los gelaufen und so nahm Nagahoo dann mit über fünf Minuten Rückstand die Verfolgung auf.

 

Screenshot Twitter / Spiegel Online Alles

Erste Läufer wieder in Sicht

Nach fünf Kilometern habe er dann die ersten Läufer wieder in Sichtweite gehabt, nach neun die ersten überholt, erzählt der Afrikaner weiter. "In dem Moment habe ich realisiert, dass noch etwas gehen könnte." Und es ging tatsächlich noch etwas. In einer Zeit von 2:34 Stunden gewann er am Ende das Rennen noch sensationell.

 

1,5 Stunden zur Schule gelaufen

Vor über vier Jahren musste Nagahoo über Kenia nach Belgien fliehen. Seit Januar 2014 wohnt er in Hof an der Saale, nahe der tschechischen Grenze. Ein Profi-Marathonläufer sei er allerdings nicht: "Wirklich professionell bin ich nie gelaufen. Besonders geprägt hat mich meine Jugend in Afrika, als ich immer eineinhalb Stunden zur Schule laufen musste. Möglicherweise habe ich daher die gute Ausdauer. In meiner Zeit in Belgien habe ich fast drei Jahre keinen Sport betrieben, weil ich psychische Probleme hatte. In Deutschland habe ich dann das Training wieder aufgenommen."

Weitere Neuigkeiten

Autsch! NFL-Cheerleaderin böse umgecheckt

Sie gehören beim Football dazu, wie der süße Senf zur Weißwurst: Cheerleaderinnen! Doch nicht immer sind sie dort auch sicher!

Weiterlesen

Grünes Licht für Pyro-Experiment

Experiment geglückt! Die in Dänemark entwickelte „kalte“ Pyro-Technik erhielt nun ein Gütesiegel. Die ersten Tests in den Stadien stehen somit kurz be...

Weiterlesen

Kuriose Fan-Bitte an PSG-Star

Wenn es darum geht ein Original-Trikot ihrer Idole zu bekommen, lassen sich Fans die kreativsten Möglichkeiten einfallen. So wie dieser hier, mitten a...

Weiterlesen

Videoclip-Dance - einfach & raffiniert

Der Sportbund Pfalz bietet seinen Mitgliedern immer wieder neue Fortbildungsmöglichkeiten.

Weiterlesen

„Es sind zu wenig Landesmittel im System“

Der Landessportbund Rheinland-Pfalz hat zu einem Infotag über die Sportstättenförderung geladen. Die Zuschauer folgten und erhielten spannende und inf...

Weiterlesen

Spezielles Ticketangebot für Sportvereine

Ihr wollt mal wieder richtiges Stadionfeeling? Dann haben wir gemeinsam mit unserem Partner Mainz 05 ein spezielles Angebot für Euch! Sichert euch eur...

Weiterlesen