Die Kunst der Slackline

Balancieren auf wackeligem Seil

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Mittwoch, 27. April 2016

Quelle: Henning Schlottmann / Wikipedia / CC BY 1.0

Slacklinen enstand durch die "Langweile" von Kletterern. Heute ist es eine eigenständige Sportart, die aber auch für die Verbesserung des Gleichgewichts genutzt werden kann.

Was ist Slacklinen?

Slacklinen ist eine Trendsportart, bei der man auf einem Seil balanciert und individuelle Tricks ausüben kann. Alles was man dafür benötigt ist ein Seil und zwei Punkte (zum Beispiel Bäume), an denen das Seil befestigt werden kann. Die Sportart kann an unterschiedlichen Orten ausgeführt werden im Wald, im Park oder auch in einem Verein.

 

Woher kommt diese Sportart?

Die ersten Schritte des Slacklinen entstanden bereits in den 70er Jahren in Kalifornien. Kletterer balancierten während Ruhe- und Regentage auf Absperrketten. Mit der Zeit wurden sie immer besser und suchten Materialien, die zum Balancieren noch besser geeignet waren. In den 80er Jahren entstand das Schlauchband sodass die Slackline sich entfachte. Mittlerweile ist Slacklining eine eigenständige Sportart, die aber auch gerne zu Verbesserung für andere Sportarten angewendet wird. Denn die Grundvoraussetzung ist ein guter Gleichgewichtssinn. Gleichgewicht wird auch u.a. in den Sportarten Skifahren, Longboarding, Reiten und Voltigieren benötigt und wird daher oftmals als Trainingsmethode angewendet.

 

Wie kann man Slacklinen lernen?

Bevor man mit dem Slacklinen beginnt sollte man sich unbedingt aufwärmen und dehnen. Ob man mit oder ohne Schuhe balanciert bleibt einem selbst überlassen, das ist Geschmackssache. Der erste Schritt ist das Aufsteigen, jeder hat dabei eine bessere Seite, jedoch sollten beide Seiten mit trainiert werden. Die zweite Herausforderung ist das Zittern in den Beinen, die sich auf das Band übertragen, in den Griff zu bekommen. Danach können die ersten Schritte auf dem Band bestritten werden. Ziel ist es nicht möglichst schnell das ganze Seil entlang zu laufen, sondern  zwischen drin sicher stehen bleiben zu können. Im Folgenden Video wird die „Perfektion“ der Slackline verdeutlich.

Aber denkt daran ohne regelmäßiges Training werden diese Tricks nicht funktionieren. Dennoch sollte der Spaß niemals zu kurz kommen.

 

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

WM-Song „Live it up“ veröffentlicht

Kurz vor dem Start der WM hat die FIFA den offiziellen WM-Song „Live it up“ von Will Smith, Nicky Jam und Esra Istrefi veröffentlich.

Trump ehrt Johnson posthum

US-Präsident Donald Trump ehrte posthum den ersten schwarzen Box-Weltmeister Jack Johnson, dessen Erfolg 1908 aufgrund seiner Hautfarbe nie anerkannt...

Lotto-MEGAKICKER-Turnier

Der Tischkicker ist ein Klassiker – aber das MEGAKICKER-Turnier von Lotto Rheinland-Pfalz verspricht noch mehr Spaß. Jetzt können sich Mannschaften um...