Best Of 1. April

Götze zu S04, Vettel in Berlin, ...

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Freitag, 01. April 2016

Quelle: Screenshot Berliner Zeitung

Ob in sozialen Netzwerken, im Radio, auf Online-Plattformen oder in der Zeitung. Wie jedes Jahr nutzen auch in diesem Jahr viele Medien den 1. April traditionell dafür um ihre User, Leser und Hörer hinters Licht zu führen.

Wir haben für euch die besten Aprilscherze des Sports zusammengestellt.

 

Die Formel 1 ab 2017 in Berlin

Screenshot Berliner Zeitung

Monaco, Singapur, Valencia… Rennen in der Königsklasse des Motorsports gewinnen in den Metropolen dieser Welt immer mehr an Beliebtheit. Auch New York war schon für einen Formel 1 Grand Prix im Gespräch. Ab 2017 sollen Vettel, Hamilton, Alonso und Co. dann auch in Berlin ihre Runden drehen und WM-Punkte sammeln. Die Berliner Zeitung hatte diese Meldung inklusive Rennstreckenplan am 1. April exklusiv für ihre Leser. Neben dem Start-Ziel Bereich in der Karl-Marx Allee soll der Kurs u.a. durch Berlin-Mitte, Friedrichshain oder auch Kreuzberg führen und bietet somit gleichzeitig noch Sightseeing für alle Fahrer.

 

Neues Maskottchen für St. Pauli

Screenshot FC St. Pauli / Facebook

Wenige Vereine stehen noch so für gelebte Tradition wie die Kiezkicker des FC St. Pauli. Oft werden die Hamburger auch als Zecken bezeichnet, dies nahm der Klub, pünktlich zum 1.April als Anlass das neue Vereinsmaskottchen „Zecki“, eine braune Zecke vorzustellen. Gemeinsam mit Geschäftsführer Andreas Rettig posierte das Tier für Fotos der Presse. Doch auch das ist nur reiner Ulk. Die Kiezkicker werden sich wohl dem Motto treu bleiben und auch in Zukunft auf Maskottchen-Beistand verzichten.

 

Australien Open ab 2017 auf Parkett

Screenshot Australian Open / Twitter

Sand, Rasen oder Hartplatz – das alles kennt man schon im Tennissport. Die Organisatoren der Australian Open planen für 2017 eine echte Tennis-Revolution. So soll das erste Grand Slam Turnier des Jahres künftig auf Parkett gespielt werden. Doch keine Angst auch hier erlaubten sich die Organisatoren nur einen April-Scherz, Angie Kerber muss ihren Titel im kommenden Jahr natürlich nicht auf Holzboden verteidigen.    

 

Hessenderby im Waldstadion

Screenshot sge4ever.de

Einen augenzwinkernden Aprilscherz Richtung Lokalrivale erlaubten sich die Fans der Frankfurter Eintracht über Darmstadt 98. So wurde auf der Eintracht-Homepage ein Artikel veröffentlicht indem die „Lilien“ eine Spielverlegung ins Frankfurter Waldstadion für das Hessen-Derby am 30. April zwischen Darmstadt und Frankfurt fordern.     

 

Götze wechselt zum FC Schalke

Screenshot Marler Zeitung

Juventus, Liverpool oder Dortmund ? Zuletzt wurde viel über die Zukunft von Bayerns Edelreservist Mario Götze spekuliert. Vor allem eine Rückkehr zu seinem Ex-Klub Borussia Dortmund hielt sich in den vergangenen Tagen hartnäckig. Die „Marler Zeitung“ verkündete am heutigen 1. April Götzes bevorstehenden Wechsel zum FC Schalke 04 zur neuen Saison. Demnach soll der Schalker Hauptsponsor die Ablöse und das Gehalt des WM-Finaltorschützen stemmen.    

 

DFL-Plant Bundesliga Revolution

Screenshot 11Freunde.de

Das Fußball-Magazin „11 Freunde“ überraschte seine Leser mit einem angeblichen Fußballskandal dem man auf der Spur sei. Laut einem DFL-Arbeitspapier plane die man eine Bundesliga-Revolution. Darin steht das die Meisterschaft künftig im Playoff-Modus ausgetragen werden soll und die Rückrunde dafür wegfällt. Auch Spiele im Ausland, wie China oder den USA sowie ausgeweitete Anstoßzeiten für ausländische Märkte seien in dem Papier, das der Enthüllungsplattform Football Leaks vorliegt beschlossen worden. 

 

Der Torfall von Madrid

Screenshot Topstarter / Youtube

Es liest sich wie ein gelungener Aprilscherz. Doch diese Story ist wahr und der einzig „wahre“ Aprilscherz. Heute jährt sich der „Torfall“ von Madrid zum 18. mal. Bis heute gehört der Vorfall zu den größten Kuriositäten der Fußball-Geschichte. Am 1. April 1998 musste das Champions League Halbfinale zwischen Real Madrid und Borussia Dortmund wegen eines umgestürzten Tores mit über einstündiger Verspätung angepfiffen werden. Die beiden damaligen Kommentatoren Marcel Reif und Günther Jauch wussten die Wartezeit jedoch gekonnt zu überbrücken. Sätze wie „ das erste Tor ist schon gefallen“ oder „noch nie hätte ein Tor einem Spiel so gut getan“ prägten die damalige Berichterstattung und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

WM-Song „Live it up“ veröffentlicht

Kurz vor dem Start der WM hat die FIFA den offiziellen WM-Song „Live it up“ von Will Smith, Nicky Jam und Esra Istrefi veröffentlich.

Trump ehrt Johnson posthum

US-Präsident Donald Trump ehrte posthum den ersten schwarzen Box-Weltmeister Jack Johnson, dessen Erfolg 1908 aufgrund seiner Hautfarbe nie anerkannt...

Lotto-MEGAKICKER-Turnier

Der Tischkicker ist ein Klassiker – aber das MEGAKICKER-Turnier von Lotto Rheinland-Pfalz verspricht noch mehr Spaß. Jetzt können sich Mannschaften um...