Der nächste Schritt für Rio

Die Judo-EM in Kazan, Russland

Veröffentlicht am Mittwoch, 27. April 2016
Quelle: shutterstock.com

Das Ziel vor den Augen

Vom 21. April bis 24. April finden die Judo – Europameisterschaften der Frauen und Männer statt. In der russischen Stadt Kazan kämpfen in insgesamt 14 Gewichtsklassen Judo-Athleten aus 46 Ländern um den Europatitel. Und nicht nur das. Die Blicke richten sich bei den Kämpfen natürlich auch auf die kommenden Olympischen Spiele in Rio de Janeiro. Denn hier können die Judokas einige wichtige Punkte auf ihrer #RoadToRio zur Qualifikation für die Spiele im August sammeln.

 

Deutschland mischt mit

Mit am Start ist für Deutschland unter anderem Dimitri Peters. Der Olympia-Dritte von 2012 konnte zuvor im Februar beim Grand Prix in Düsseldorf sich eine Goldmedaille sichern und ist somit der diesjährigen Olympia schon einen bedeutenden Schritt näher gerückt. Nun will der Sportler vom Judo-Team Hannover in seiner Gewichtsklasse -100kg die nächsten Punkte abgreifen. Die kann er auch gut gebrauchen, denn sein Konkurrent zur Nominierung für das Olympia-Team, der Vize-Weltmeister Karl-Richard Frey, steht punktemässig noch vor ihm.

Vorallem im Boden ist Dimitri Peters (in blau) ein zäher Gegner (Quelle: youtube.com)

 

In der Gewichtsklasse -63kg gilt es für Martyna Traidos ihren Titel zu verteidigen. Im vergangenen Jahr konnte sie sich bei der EM in Baku Gold angeln. Das will sie natürlich dieses Jahr wiederholen. Beim Grand Prix in Düsseldorf konnte sie zwar nicht überzeugen und verlor ihren ersten Kampf, entmutigen lässt sich die kämpferische Hamburgerin dadurch aber nicht. Zurzeit deckt sie den dritten Platz auf der Weltrangliste ihrer Gewichtsklasse ab und ist somit der Qualifikation für Rio schon ganz nah.

Martyna Trajdos bei ihrem Finalkampf um den Europatitel 2015 in Baku (Quelle: youtube.com)

 

Auch unsere sonnige Pfalz ist in dieser Europameisterschaft vertreten. Jasmin Külbs vom 1. JC Zweibrücken startet in der Gewichtsklasse + 78kg. Die Weltranglisten-Elfte wurde letztes Jahr Vize-Europameisterin und Dritte bei der Weltmeisterschaft.  Auch dieses Mal will die Judosportlerin mit einer Medaille zurückkommen.

Jasmin Külbs im Interview zu ihrer Silbermedaille bei der EM in Baku 2015 (Quelle: youtube.com)

 

Wer schafft es nach Rio?

Neben den drei genannten Sportler, starten natürlich noch mehr deutsche Judokas um vor allem für Olympia noch Punkte zu sammeln. Bis zu den ersten offiziellen Nominierungen für das deutsche Olympiateam am 31. Mai ist es nicht mehr lang. Nach der EM in Kazan haben die Judo-Sportler noch die Chance bei den Masters in Guadalajara/Mexico (27. Mai bis 29.Mai) ordentlich Punkte abzustauben. Wir sind auf jeden Fall schon gespannt, wer für das Team Deutschland auf der Matte stehen wird. Doch jetzt heißt es erstmal Daumen drücken für die Deutschen im Kampf um die Europatitel.  

 

Weitere Neuigkeiten

Zug fährt in die falsche Richtung – Partie muss verschoben werden

Es gab ja bereits zahlreiche Gründe warum ein Spiel verschoben werden musste – Wetterkapriolen, ein umgefallenes Tor … Doch die Deutsche Bahn hat dem...

Weiterlesen

Kunze & vereinsleben.de bringen Tim zur WM

Tim Treidy kann dank einer großen Spendenaktion von RPR1.-Moderator Kunze an der Weltmeisterschaft 2018 im „Power Chair Hockey“ teilnehmen.

Weiterlesen

Polizist schlägt Betrunkene k.o.

Schockierende Szene in den USA. Bei einem Football-Spiel in Miami schlug ein Polizei-Officer eine offenbar betrunkene Frau. Diese hatte den Beamten vo...

Weiterlesen

Sportbund verleiht die 25.000ste Übungsleiter-Lizenz in der Pfalz

Der Sportbund Pfalz überreichte am Samstag die 25.000ste Übungsleiter-Lizenz der Pfalz an Jenny Sarter vom TV Hinterweidenthal und begrüßte mit Bernd...

Weiterlesen

Rydzek schrammt haarscharf an Horrorsturz vorbei

Schockmoment für Johannes Rydzek! Beim Sprungtraining der nordischen Kombinierer im finnischen Kuusamo wird der Oberstdorfer auf der Schanze plötzlich...

Weiterlesen

Fans rufen Notruf nach Niederlagen-Serie

In England bekommt die Polizei derzeit vermehrt „Notrufe“ von Fußball-Fans, die sich über die Leistung ihres Teams ärgern. Nun reagiert die Polizei eb...

Weiterlesen