Wie der Vater, so der Sohn

Veröffentlicht am Mittwoch, 04. Mai 2016
Quelle: (Quelle: twitter/KhasamSportsGroup)

Peter und Kasper Schmeichel

Kasper Schmeichel wird von vielen in diesen Tagen mit genau einem Begriff in Verbindung gebracht: englischer Meister. Der Däne steht seit 2011 für den Premier League-Sieger Leicester City im Tor und feierte nun den ersten Sieg. Genau das passierte auch seinem Vater Peter Schmeichel, der damals als Torwart für Manchester United spielte. Zum ersten Mal nach einer langen Durststrecke verhalf Schmeichel Senior dem Verein zum Premier League Sieg 1993 und holte ihn in seiner Zeit insgesamt fünfmal. Außerdem spielte er in der dänischen National-Elf und feierte den EM-Sieg 1992. Auch der 29-jährige ist im dänischen Kader aktiv und spielte bei der EM 2012 im Tor. Bemerkenswert: Am 2. Mai 1993 feierte Papa Schmeichel den Gewinn seiner ersten BPL-Meisterschaft, exakt 23 Jahre, am 2. Mai 2016, durfte dann auch Sohn Kasper seinen ersten Meistertitel feiern!

 

Michael und Mick Schumacher

Er ist eine Formel 1-Legende, doch nach seinem Skiunfall 2013 hat sich Michael Schumacher aus der Öffentlichkeit zurück gezogen und erholt sich immer noch von den schwerwiegenden Folgen. Mit 7 Weltmeister-Titeln und 91 Grand Prix-Siegen gilt er als erfolgreichster F1-Pilot der Geschichte.

 

 (Quelle: filckr.com/Ferrarifan1956)

 

Zum Glück hat er etwas von seinen guten Genen weitergegeben und so erschien sein 16-jähriger Sohn Mick 2015 am Horizont des Formelsports. Er hatte 2008 bereits mit dem Kartsport begonnen, allerdings unter einem Pseudonym. 2014 fuhr er nationale und internationale Juniorenmeisterschaften als „Mick Junior“ und wurde jeweils Vize-Europameister und –Weltmeister. Doch das ist noch nicht genug: nach seinem frischen Wechsel zum italienischen Prema Powerteam gewann er in der italienischen Formel 4 die ersten zwei Saisonrennen und ist weiter auf Siegerkurs. Langjähriger Freund und Chef Schumachers Jean Todt sieht großes Potenzial in dem noch jungen Junior.

 

(Quelle: twitter/@MatteoPedrosi)

Patrick und Justin Kluivert

Ein neues Vater-Sohn-Gespann zieht die Aufmerksamkeit der Sportwelt auf sich. Justin Kluivert, der Sohn des ehemaligen niederländischen Nationalstürmers Patrick Kluivert, beginnt seine vielversprechende Karriere in der Ajax B-Jugend. Der 16-jährige ist ehrgeizig und talentiert, möchte noch bekannter werden als sein Vater. Der ehemalige Rekordtorjäger mit 40 Toren in 79 Einsätzen hat mittlerweile eine Trainerkarriere begonnen. Als Co-Trainer verhalf er dem niederländischen Nationalteam zum 3.WM-Platz in Brasilien 2014 und wird nun die A-Jugend im selben Verein trainieren.

 

Svetislav und Marko Pešić

Den eigenen Vater als Trainer haben? Das funktioniert! Die Rede ist vom Basketball-Duo Pešić. Während der Sohn Marko beim Bundesligisten Alba Berlin unter Vertrag war, verhalf sein Vater Svetislav dem Verein zu 6 Meistertiteln und 5 Pokalsiegen.

 

(Quelle: Wikipedia/Pimpauge/CC-BY-SA-3.0)

Nachdem er in den 70er Jahren selbst ein erfolgreicher Spieler für den KK Bosna Sarajevo war, schlug er eine Karriere als Trainer ein. 1987 verpflichtete er sich als deutscher Nationaltrainer und arbeitete mit vielen Jugendmannschaften zusammen. Schließlich war ihm der erste internationale Titel bei der Basketball-EM 1993 für die Deutschen Basketballer zu verdanken. Heute arbeiten beide gemeinsam für den FC Bayern Basketball - Sohn Marko als Geschäftsführer und Sportdirektor, Papa Svetislav als Trainer.

 

(Quellen: Wikipedia/anefo/CC BY-SA 3.0 nl; Wikipedia/morio/CC BY-SA 3.0)

Keke und Nico Rosberg

Nico Rosberg ist aktuell auf einem guten Weg. Er gewann die letzten 6 Grand Prix und ergatterte den Vizeweltmeistertitel in der Formel 1 im letzten Jahr. Das kommt nicht von ungefähr. Sein Vater Keijo Erik Rosberg, genannt „Keke“, gilt als Motorsport-Urgestein. Der Weltmeister von 1982 ist stolz auf seinen Sohn, der jetzt schon mehr Erfolge zählen kann, als er selbst. Nach seiner Formel 1 Karriere wandte sich Keke der DTM zu und gründete sein eigenes „Team Rosberg“ und bleibt bis heute ein gefragter Experte. Sein Sohn, der sein Debüt als damals jüngster Fahrer der schnellsten Rennserie der Welt machte, fährt seit 2010 im Team Mercedes.

Weitere Neuigkeiten

Autsch! NFL-Cheerleaderin böse umgecheckt

Sie gehören beim Football dazu, wie der süße Senf zur Weißwurst: Cheerleaderinnen! Doch nicht immer sind sie dort auch sicher!

Weiterlesen

Grünes Licht für Pyro-Experiment

Experiment geglückt! Die in Dänemark entwickelte „kalte“ Pyro-Technik erhielt nun ein Gütesiegel. Die ersten Tests in den Stadien stehen somit kurz be...

Weiterlesen

Kuriose Fan-Bitte an PSG-Star

Wenn es darum geht ein Original-Trikot ihrer Idole zu bekommen, lassen sich Fans die kreativsten Möglichkeiten einfallen. So wie dieser hier, mitten a...

Weiterlesen

Videoclip-Dance - einfach & raffiniert

Der Sportbund Pfalz bietet seinen Mitgliedern immer wieder neue Fortbildungsmöglichkeiten.

Weiterlesen

„Es sind zu wenig Landesmittel im System“

Der Landessportbund Rheinland-Pfalz hat zu einem Infotag über die Sportstättenförderung geladen. Die Zuschauer folgten und erhielten spannende und inf...

Weiterlesen

Spezielles Ticketangebot für Sportvereine

Ihr wollt mal wieder richtiges Stadionfeeling? Dann haben wir gemeinsam mit unserem Partner Mainz 05 ein spezielles Angebot für Euch! Sichert euch eur...

Weiterlesen