"Weißer Rauch" aus Mannheim

Simpson wird neuer Trainer der Adler

Veröffentlicht am Donnerstag, 12. Mai 2016

Hoffnungsträger Simpson

Auf der Pressekonferenz am heutigen Mittag zeigte sich Fowler sehr zufrieden über die Wahl des neuen Trainers: „Wir haben jetzt quasi den weißen Rauch in Mannheim, mit dem die Trainerfrage beantwortet ist. Mit Sean Simpson haben wir einen absoluten Top-Trainer, der auf hohem Niveau in Europa arbeitet und entsprechende Erfolge verzeichnet hat. Wir sind froh, mit ihm gemeinsam in die neue Saison zu starten und gemeinsam unsere Ziele zu erreichen.“ Genug Erfahrung bringt er auf jeden Fall mit sich. Als Trainer wurde er unter anderem 2000 deutscher Meister mit den München Barons und verhalf der Schweizer Eishockeynationalmannschaft 2013 zum WM-Silber. Auch Simpson ist froh: "Well, Daniel Hopp und ich kennen uns seit einigen Jahren und wir haben eigentlich immer darüber Witze gemacht, dass ich mal den Vertrag unterschreiben soll, was aber nie geklappt hat. Und dieses Mal hat es endlich geklappt. Ich bin wirklich stolz und motiviert und freue mich hier zu arbeiten. Mannheim ist eine Top-Eishockey-Adresse mit einer Top-Organisation."

 

Bild: Teal Fowler. (Quelle: Youtube.com/Deutscher Eishockeymeister 1980)

 

Adler wieder auf Erfolgskurs?

Die letzte Saison verlief eher schleppend für die Adler. Als Titelverteidiger flogen sie schon in den Play-Offs raus. „Letztes Jahr sind wir teilweise mit den Niederlagen zu locker umgegangen und hatten eine schwierige Situation mit vielen Verletzten und dem Trainerwechsel.“, räumte Fowler ein, „Aber am Ende des Tages muss jeder Spieler aufstehen und für dieses Emblem stehen, für das was Mannheim bedeutet. Das müssen wir zeigen. Wir waren am Boden, jetzt stehen wir wieder auf und es ist Zeit, zurück zu schlagen.“ Auch Simpson ist der Meinung, dass es Zeit ist, eine Reaktion zu zeigen. Man müsse sich nun schnellstmöglich zusammen setzen und eine gute Vorbereitung machen. Der Kanadier soll mithilfe seiner nordamerikanisch-europäischen Eishockey-Philosophie neuen Wind bringen. Er betont hierbei: "Grundsätzlich wollen wir aggressiv und schnell spielen. Wir kennen die Fans hier in Mannheim und sie kommen voll Leidenschaft in die Halle und wollen die Mannschaft mit starkem Willen und vollem Einsatz sehen. Ich bin überzeugt, dass wir das präsentieren werden."

Weitere Neuigkeiten

Zug fährt in die falsche Richtung – Partie muss verschoben werden

Es gab ja bereits zahlreiche Gründe warum ein Spiel verschoben werden musste – Wetterkapriolen, ein umgefallenes Tor … Doch die Deutsche Bahn hat dem...

Weiterlesen

Kunze & vereinsleben.de bringen Tim zur WM

Tim Treidy kann dank einer großen Spendenaktion von RPR1.-Moderator Kunze an der Weltmeisterschaft 2018 im „Power Chair Hockey“ teilnehmen.

Weiterlesen

Polizist schlägt Betrunkene k.o.

Schockierende Szene in den USA. Bei einem Football-Spiel in Miami schlug ein Polizei-Officer eine offenbar betrunkene Frau. Diese hatte den Beamten vo...

Weiterlesen

Sportbund verleiht die 25.000ste Übungsleiter-Lizenz in der Pfalz

Der Sportbund Pfalz überreichte am Samstag die 25.000ste Übungsleiter-Lizenz der Pfalz an Jenny Sarter vom TV Hinterweidenthal und begrüßte mit Bernd...

Weiterlesen

Rydzek schrammt haarscharf an Horrorsturz vorbei

Schockmoment für Johannes Rydzek! Beim Sprungtraining der nordischen Kombinierer im finnischen Kuusamo wird der Oberstdorfer auf der Schanze plötzlich...

Weiterlesen

Fans rufen Notruf nach Niederlagen-Serie

In England bekommt die Polizei derzeit vermehrt „Notrufe“ von Fußball-Fans, die sich über die Leistung ihres Teams ärgern. Nun reagiert die Polizei eb...

Weiterlesen