Wahlpfälzer im EM-Viertelfinale

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Montag, 04. Juli 2016

Quelle: Twitter/Der Betze brennt

Als Jon Dadi Bödvarsson im Winter zum 1.FC Kaiserslautern kam, war ihm wohl kaum bewusst wo er Anfang Juli diesen Jahres stehen würde.

Mitte Juni 2015 nahm der 1. FCK den jungen isländischen Stürmer Jon Dadi Bödvarsson unter Vertrag. Er unterschrieb einen Vertrag ab dem 1.1.2016 und kam von dem norwegischen Erstligisten Viking Stavanger. Zu diesem Zeitpunkt hatte er schon das ein oder andere Spiel für die isländische Nationalmannschaft absolviert. Anders als viele Spieler aus schwächeren Ligen, wusste er beim 1. FCK auf Anhieb zu überzeugen und sicherte sich einen Stammplatz. Auch wenn seine Torquote relativ ausbaufähig war, merkten die Pfälzer schnell was sie an ihm haben. Nach der sensationellen Europameisterschaftsqualifikation hatte auch er einen Platz im Kader für EM 2016 sicher.

 

Als Überraschung ins Viertelfinale

Bei der EM faszinierten die Isländer mit ihrer defensiv soliden und offensiv effektiven Spielweise. Sie ackerten unheimlich viel und gaben keinen Ball verloren. Auch Bödvarsson, der ein wichtiger Baustein des Teams ist, zeichnen diese Dinge aus. Trotz namhafter Konkurrenz in Form von Eidur Gudjohnsen, der etliche Titel in Europa sammeln konnte und Alfred Finnbogasson, der in der Rückrunde einige Tore in der Bundesliga geschossen hat, war er als absoluter Stammspieler gesetzt. Zum Einzug ins Viertelfinale leistete er einen erheblichen Anteil in Form eines Tores im entscheidenen Gruppenspiel und einer Torvorlage im Viertelfinale gegen England, einem Team gespickt mit Superstars.

 

Quelle:Twitter/UEFA EURO 2016

 

Island und Rheinland- Pfalz

Während Island von der Fläche her über fünfmal so groß wie Rheinland- Pfalz ist, hat es gleichzeitig zwölfmal weniger Einwohner. Aus 330.000 Männern und Frauen wurden die besten 23 ausgewählt und vertreten ihr Land unglaublich stark. Ausnahmezustand herrscht im ganzen Land. Bei ca. vier Millionen Rheinland- Pfälzern ist es allerdings erstaunlich, dass lediglich Andre Schürrle seit Jahren stetig im Kader der Nationalmannschaft zu finden ist. Natürlich darf man nicht vergessen, dass 2014 mit Miro Klose ein Westpfälzer Weltmeister und WM- Rekordtorjäger geworden ist.  

 

Bödvarssons Rückkehr

Die Fans des 1.FCK sehen endlich mal wieder eine Europameisterschaft bei der sie mit einem ihrer Spieler mitfiebern können. Sollte Island am heutigen Tag gegen Frankreich gewinnen, stehen sie sogar im Halbfinale. Bei einer Rückkehr auf den Betzenberg wird es aber so oder so einen sehr ordentlichen Empfang für den emsigen Stürmer geben. Und wer weiß, vielleicht tritt er ja in die Fußstapfen von Miro Klose...

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

WM-Song „Live it up“ veröffentlicht

Kurz vor dem Start der WM hat die FIFA den offiziellen WM-Song „Live it up“ von Will Smith, Nicky Jam und Esra Istrefi veröffentlich.

Trump ehrt Johnson posthum

US-Präsident Donald Trump ehrte posthum den ersten schwarzen Box-Weltmeister Jack Johnson, dessen Erfolg 1908 aufgrund seiner Hautfarbe nie anerkannt...

Lotto-MEGAKICKER-Turnier

Der Tischkicker ist ein Klassiker – aber das MEGAKICKER-Turnier von Lotto Rheinland-Pfalz verspricht noch mehr Spaß. Jetzt können sich Mannschaften um...