Wahre Vereinsliebe

Ein-Tagesvertrag um Karriere zu beenden

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Donnerstag, 28. Juli 2016

Quelle: Youtube / Tim Murphy

Der amerikanische Basketballer Amar’e Stoudemire hat seine Karriere beendet. Dabei unterschrieb er nur wenige Momente zuvor noch einen neuen Vertrag.

Was für eine rührende Geschichte: Der sechsmalige All Star unterschreibt einen Ein-Tagesvertrag bei den New York Knicks und erklärt im Anschluss daran sein Karriereende. „Ich möchte mich für meine Verpflichtung bei Mr. Dolan, Phil Jackson und Steve Mills bedanken. Jetzt kann ich meine Karriere offiziell als ein New York Knick beenden.“

 

Legende im Big Apple

Der 33-Jährige spielte zwischen 2010 und 2015 insgesamt sechs Jahre für das Team im Big Apple. Trotz zahlreicher Verletzungen in dieser Zeit gilt Stoudemire gemeinsam mit Superstar Carmelo Anthony als eines der Aushängeschilder in den letzten Jahren bei den Knicks. Als einziger prominenter Free Agent (er durfte sich den Klub damals frei wählen) schloss er sich 2010 dem Team an der Ostküste an. „Ich bin 2010 nach New York gekommen um dabei zu helfen, das Team wieder neu zu beleben. Und wir haben genau das getan. Carmelo, Phil und Steve haben diese Aufgabe fortgesetzt und mit den diesjährigen Neuverpflichtungen sind die Playoffs wieder ein realistisches Ziel.“

 

„Once a Knick, always a Knick“

Obwohl Stoudemire den Großteil seiner Karriere bei den Phoenix Suns verbrachte und 2015 von den Knicks entlassen wird, schlägt sein Herz für New York. „Obwohl es mich in meiner Karriere an verschiedene Orte gezogen hat, ist mein Herz immer im Big Apple geblieben. Einmal ein Knick, immer ein Knick.“

Auch der General Manger Steve Mills verlor ein paar warme Worte an seinen ehemaligen Superstar: "Amar'e war aufgrund seines Auftretens auf dem Parkett und seiner Hingabe zu unserer Community und unseren weltweiten Fans sechs Jahre lang das Gesicht der New York Knicks Franchise. Als er uns gefragt hat, ob er seine Karriere als Knick beenden kann, fühlten wir uns geehrt ihn verpflichten zu dürfen."

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

WM-Song „Live it up“ veröffentlicht

Kurz vor dem Start der WM hat die FIFA den offiziellen WM-Song „Live it up“ von Will Smith, Nicky Jam und Esra Istrefi veröffentlich.

Trump ehrt Johnson posthum

US-Präsident Donald Trump ehrte posthum den ersten schwarzen Box-Weltmeister Jack Johnson, dessen Erfolg 1908 aufgrund seiner Hautfarbe nie anerkannt...

Lotto-MEGAKICKER-Turnier

Der Tischkicker ist ein Klassiker – aber das MEGAKICKER-Turnier von Lotto Rheinland-Pfalz verspricht noch mehr Spaß. Jetzt können sich Mannschaften um...