Doping Schlammschlacht

Veröffentlicht am Freitag, 29. Juli 2016
Quelle: Wikipedia/Sven Teschke/Creative Commons CC-BY-SA-3.0-DE

Das IOC (Internationale Olympische Komitee) überlässt beim entfachten Doping Skandal um Russland den Weltverbänden die Entscheidung über das russische Startrecht.

Stand jetzt sind von Olympia nur die Leichtathleten, sieben Schwimmer, fünf Kanuten, drei Ruderer, zwei Gewichtheber und ein Ringer ausgeschlossen. Trotzdem können die Russen ein Team mit 250 bis 300 Athleten an den Start bringen.

 

Whistleblowerin Stepanowa darf nun doch nicht teilnehmen

Nach ihrer Veröffentlichung über den Dopingskandal in Russland hätte sich die Läuferin mehr Rückhalt seitens des IOC gewünscht, bekam diesen aber nicht. Stattdessen darf sie nicht an den Spielen teilnehmen, sei es unter russischer oder neutraler Flage. Sie selbst habe an dem Dopingprogramm teilgenommen, das vom russischen Staat betrieben wurde und dürfe deshalb nicht bei den Spielen mitmachen. Ihr Mann ist der Meinung, da sie die Wahrheit ans Licht brachte, dürfe sie nicht an den Spielen antreten, nicht Aufgrund der Doping Vergangenheit.

 

Entscheidungen stehen aus

Wie nun die endgültigen Entscheidungen der Weltverbände aussehen ist abzuwarten. Viele haben noch keine Stellungnahme genommen. Es scheint aber, dass sich der IOC Präsident Thomas Bach mit seiner Taktik, nichts selbst zu entscheiden, ins Aus bei vielen Athleten befördert hat. Claudia Pechstein und Robert Harting kritisierten Bach vehement. "Diese Entscheidung ist ein Schlag ins Gesicht für alle "sauberen" Sportler", so Harting.

 

Quelle:YOUTUBE/SID

Weitere Neuigkeiten

101-Jährige läuft Weltrekord

Die US-Amerikanerin Julia Hawkins hat bei den USA Track und Field Outdoor Masters Championships für einen neuen Rekord gesorgt – mit 101 Jahren!

Weiterlesen

Kreative Idee für Sportveranstaltung in Taiwan

In Taiwan finden vom 19. - 30. August die „2017 Summer Universiade“ statt. Passend dazu wurden die U-Bahnen nun sportlich umgestaltet.

Weiterlesen

Fußballfans holen Drohne vom Himmel

In Argentinien soll ein Fanblock mit Hilfe einer Drohne gefilmt werden. Doch die Fans haben darauf anscheinend keine Lust und wissen sich zu wehren.

Weiterlesen

Faltzelte und Klappmöbel für Euren Verein

Mit unserem Partner HBS und seinen starken Marken atento und RUKU könnt ihr bei Eurer Vereinsausstattung kräftig sparen! Qualität geht auch preiswert!

Weiterlesen

Teamkollegen erlauben sich makabrem Scherz

Die Spieler der Houston Astros haben sich für Mannschaftskollege Carlos Beltran einen ganz besonderen Scherz ausgedacht. Einen äußert makabren …

Weiterlesen

Welcher 150-Kilo-Koloss schwingt hier das Tanzbein?

Er ist 2,16-Meter groß, rund 150 Kilo schwer und einer der besten NBA-Center aller Zeiten. Doch wer ist es, der hier so grazil die Hüfte schwingt?

Weiterlesen