Wer ist fit, wer fehlt?

Ausblick auf den Super Bowl

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Samstag, 03. Februar 2018

Quelle: Kevin C. Cox / Getty Images

Welcher Spieler fehlt den Teams im Super Bowl 52? Welche Spieler sind die Player to Watch? Wir geben euch einen Ausblick.

Die New England Patriots

Fehlen:

Dont’a Hightower (LB): Hightower ist der Kopf der Defense der Patriots. Früh in der Saison verletzte sich der Starting-Linebacker am Knie. Ersatz Kyle van Noy spielt aber eine solide Saison. Im letztjährigen Super Bowl verbuchte Hightower den Sack gegen Matt Ryan, der die Falcons aus der Fieldgoal-Reichweite brachte. Ein Fieldgoal, dass den Falcons womöglich den Super Bowl beschert hätte.

Julian Edelman (WR): Auch Edelman viel früh für den Rest der Saison aus. Ebenso wie bei Hightower, war es das Knie. Nicht nur wegen seiner wichtigen Catches, sondern auch als Emotionaler-Leader, fehlt er den Patriots im Super Bowl. Beispiel für wichtige Catches: Der UNGLAUBLICHE Catch gegen die Falcons im letzten Super Bowl.

Edelman bei der Vorstellng der neuen Netflix Serie "Coach Snoop. (Quelle: Daniel Boczarsrki / Getty Images)

Player to Watch:

Tom Brady (QB): Eine Liste von Player to Wach ohne Tom Brady… Unmöglich. Der 40-Jährige spielt eine sehr gute Saison. Scheint noch richtig fit zu sein. Mit seiner Erfahrung und seinem Spielgenie ist immer mit ihm zu rechnen, selbst wenn man weit hinten liegt im 3. Quater.

Rob Gronkowski (TE): Zur Freude aller Patriots-Fans wurde Gronk für den Super Bowl „gecleared“. Er hatte sich zuvor eine Gehirnerschütterung zugezogen und man konnte nicht genau sagen, ob der gigantische Tight End spielen kann. Brady brauch seine Waffe auf dem Feld, Gronkowski ist riesengroß, hat Gullideckel große Hände und blockt wie kein Zweiter. Er wird der Go to Guy sein für die wichtigen Downs.

Dion Lewis (RB): Es ist schwer den Starter auf der Running-Back Position zu bestimmen. Doch mit Lewis haben sie einen sehr vielseitigen RB. Brady bevorzugt die kurzen Pässe auf den RB, der die Yards after Catch machen muss. Die Linebacker der Eagles könnten Schwierigkeiten mit dem RB`s der Patriots bekommen.

Die Philadelphia Eagles

Es fehlen:

Jason Peters (LT): Ein Offensive-Liner ist doch leicht zu ersetzen? Nein, auf keinen Fall. Zumindest nicht, wenn es der 9-malige Pro Bowler Jason Peters ist. Mit 1,93m und 149kg (!) ist der gebürtige Texaner einer der besten und schnellsten Tackles der Liga. Peters verletzte sich ebenfalls am Knie. Seine Erfahrung und Stärke wird den Eagles fehlen, wenn es gegen den guten Pass Rush der Patriots geht.

Carson Wentz (QB): Wentz war in seinem zweiten Jahr in der Liga auf MVP-Kurs. Er spielte eine überragende Saison und war stark daran beteiligt, dass die Eagles dort stehen wo sie sind. Im Spiel gegen die Rams dann der Schock. Wentz riss sich das Kreuzband… Saison aus. Mit Wentz im Team würde niemand die Eagles so belächeln, wie es viele die letzte Zeit getan haben.

Carson Wentz im Spiel gegen die Rams, kurz bevor er sich das Kreuzband riss. (Quelle: Jeff Groos / Getty Images)

Players to Watch:

Alshon Jeffery (WR): Jeffery galt als großes Talent im 2012 Draft. Bei den Bears waren seine Zahlen, gelinde gesagt, nicht gut, außer 2013, als er eine sehr gute Saison spielte. 2017 nahmen die Eagles den Wide Receiver unter Vertrag und er liefert ab. Er wird im Super Bowl, neben Tight End Zach Ertz, die Person sein, die den Ball bei den wichtigen Downs bekommen wird.

Fletcher Cox (DT): Fletcher Cox ist eine Naturgewalt und zählt nicht umsonst zu den besten Defensive Tackles der Liga. Wenn einer an Brady rankommen muss, dann Cox. Er wird der Dreh und Angelpunkt der DL sein, was gegen die New England Patriots wohl ein Schlüssel-Matchup wird. Gewinnen die Eagles an der Line den Kampf und setzten Brady gehörig unter Druck, wird er Fehler machen.

Malcolm Jenkins (SS): Der Super Bowl Champion aus der 2009 Saison (mit den New Orleans Saints) ist der Veteran im Backfield der Eagles. Mit 30 Jahren bringt er einige Erfahrung mit und spielte schon in einem Super Bowl. Er wird das junge Backfield der Eagles führen und mit seinen harten Hits, sowie sehr guten Händen, Turnover kreieren wollen.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

WM-Song „Live it up“ veröffentlicht

Kurz vor dem Start der WM hat die FIFA den offiziellen WM-Song „Live it up“ von Will Smith, Nicky Jam und Esra Istrefi veröffentlich.

Trump ehrt Johnson posthum

US-Präsident Donald Trump ehrte posthum den ersten schwarzen Box-Weltmeister Jack Johnson, dessen Erfolg 1908 aufgrund seiner Hautfarbe nie anerkannt...

Lotto-MEGAKICKER-Turnier

Der Tischkicker ist ein Klassiker – aber das MEGAKICKER-Turnier von Lotto Rheinland-Pfalz verspricht noch mehr Spaß. Jetzt können sich Mannschaften um...