Nächster Halt Russland!

Deutsches Schiedsrichter-Quintett hofft auf WM-Einsatz

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Mittwoch, 07. März 2018
Felix Brych

Quelle: Julian Finney / Getty Images

Fünf Schiedsrichter aus Deutschland dürfen sich berechtigte Hoffnung auf eine Teilnahme an der Fußball-WM in Russland machen. Das bestätigte Lutz Michael Fröhlich.

Wie der deutsche Schiri-Boss Lutz Michael Fröhlich gegenüber der Sport Bild erklärte, kann allen voran Felix Brych aus München seine Koffer schon mal packen.  Gemeinsam mit seinen Linienrichtern Mark Borsch (Mönchengladbach) und Stefan Lupp (Zossen) wird der 42-Jährige aller Voraussicht nach in Russland als Unparteiischer auf dem Rasen stehen. Für Brych wäre es nach 2014 bereits das zweite Mal, dass er bei einer WM pfeifen darf.

Dank Videobeweis zwei weitere Deutsche dabei?

Nach dem „Go“ für den Videobeweis durch die Fußball-Regelhüter IFAB wird dieser wohl auch in Russland zum Einsatz kommen. Das würde vor allem die beiden Deutschen Felix Zwayer (Berlin) und Bastian Dankert (Rostock) freuen. Denn beide wurden bereits durch die FIFA geschult und haben somit ebenfalls Chancen als Video-Assistenten zur WM zu reisen.

Anders als in der Bundesliga könnten sie dann sogar mit kalibrierten Abseitslinien arbeiten. „Das wird aktuell getestet und entwickelt für die WM“, so Fröhlich.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Voller Durchblick dank Flachmann-Fernglas

Das Bier ist fast leer, und dazu auch noch teuer. Wie kommt der gemeine Fußball-Fan also an seinen Stoff? Einfach mal diese Kolumbianer fragen …

Wagner und Bonga zu den Lakers

Für die beiden deutschen Basketball-Talente Moritz Wagner und Isaac Bonga wird der Traum von der NBA wahr! Beide wurden in der Nacht von Donnerstag au...

Fieser Schweden-Scherz gegen Khedira

Ein schwedischer Reporter erlaubt sich einen Scherz mit DFB-Star Sami Khedira. Beim Training der Nationalmannschaft verteilt der Journalist bereits Rü...