Deutschland gewinnt AST2018

DBB-Nachwuchs gelingt sensationelle Titelverteidigung

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Samstag, 07. April 2018
Deutscher Basketball Bund

Quelle: vereinsleben.de

Die deutsche Basketball-U18-Nationalmannschaft hat das prestigeträchtige Albert-Schweitzer-Turnier in Mannheim gewonnen. Im Finale gelang ein 88:66-Sieg über Australien.

Was für ein Triumph für den deutschen Nachwuchsbasketball! Bei der inoffiziellen Weltmeisterschaft für U18-Teams dominiert die Mannschaft von Bundestrainer Alan Ibrahimagic, holt sensationelle sieben Siege in sieben Spielen! Der Sieg im Finale gegen Überraschungsgegner Australien bildete den krönenden Abschluss einer starken Turnierleistung.

Spielmacher Jonas Mattisseck von ALBA Berlin wurde zudem zum besten Spieler des Turniers gewählt und gemeinsam mit dem deutschen Center Hendrik Drescher (ebenfalls ALBA Berlin) in die „Fünf“ des Turniers berufen.  „Wir sind einfach überglücklich. Die persönlichen Titel sind total schön, aber wichtig war heute, dass wir einfach das Spiel gewinnen. Es war allen sehr wichtig, dass wir das Ende zu bringen“, sagte Kapitän Mattisseck im Anschluss.

Platz 3 ging unterdessen an Italien. Das Team aus Südeuropa gewann gegen Russland mit 89:78. Topscorer auf Seiten der Italiener waren Federico Miaschi und Mattia Palumbo mit jeweils 32 Punkten.

Deutschland mit Basketball in Perfektion

Es ging gut los für den deutschen Nachwuchs. Mit einem guten Mix aus erfolgreichen Drives zum Korb und Würfen von Downtown stellte Deutschland die Australier in der Defensive im ersten Viertel vor große Probleme. Folgerichtig stand nach Q1 eine 29:16-Führung zu Buche.

Dank einer guten Leistung in der Defensive und schnellen Fastbreak-Punkten gelang es Deutschland auch im zweiten Viertel sich immer weiter abzusetzen. Kay Bruhnke und Joshua Obiesie setzen mit zwei krachenden Dunkings absolute Highlights. „Unglaublich! Ich hatte so ein Event vorher noch nie gewonnen. Der Dunk hat sich unglaublich angefühlt. Ich habe wirklich Gänsehaut bekommen“ freute sich Bruhnke über sein „Highlight des Turniers“

Kay Bruhnke machte mit einem spektakulären Dunk klar: Der Sieg geht nur an Deutschland. (Bild: vereinsleben.de)

Die zweite Halbzeit glich eigentlich nur noch einem Schaulaufen. Das deutsche Team verwaltete souverän die Führung, lies Australien nie wirklich ran kommen. Vom souveränen Auftreten der Jungs aus Down Under im Halbfinale gegen Italien war nichts zu sehen.

Am Ende stand ein nie gefährdetes 88:66 zu Buche und Deutschland gewinnt nach dem Triumph vor zwei Jahren den nächsten Titel beim wichtigsten U18-Basketball-Turnier der Welt.

Zweiter Titel beim AST

Für den Deutschen Basketball Bund (DBB) ist es insgesamt der zweite Triumph und das sogar in Folge. Das Turnier gilt als eines der weltweit besten Turniere für Nachwuchsbasketball und Sprungbrett zu den Profis. Zahlreiche Scouts sowie aktuelle und ehemalige Profi-Basketballer aus aller Welt sind Ausgabe für Ausgabe unter den Gästen.

Seit 1958 treffen sich die weltweit besten U18-Mannschaften alle zwei Jahre in Mannheim um ihren inoffiziellen Meister auszuspielen. Unter anderem die heutigen NBA-Profis Dirk Nowitzki und Paul Zipser, Vince Carter (USA),Tony Parker (Frankreich) und Dario Saric (Kroatien) zeigten ihr Können bereits beim Albert-Schweitzer-Turnier. „Ich glaube, dass es grundsätzlich immer wichtig ist, sich auf allerhöchstem Niveau zu messen. Das Turnier ist perfekt für die U18-Nationalmannschaften sich der Welt zu zeigen und mit den anderen Nationen zu messen“, lobt Ex-DBB-Kapitän Steffen Hamann das Turnier. „Es gibt immer tolle individuelle, aber auch Mannschaftsleistungen zu sehen. Es ist eine tolle Plattform sich zu präsentieren und andere Nationen kennenzulernen.“

Mit dem zweiten Turniersieg in Folge beweist der DBB, dass auch in Zukunft mit ihm zu rechnen ist. „Wir können wirklich stolz auf unsere Jugendarbeit sein. Es kommt wirklich einiges nach. Ich mache mir keine Sorgen um die Zukunft des deutschen Basketballs“, ist sich auch Ex-Nationalspieler Yassin Idbihi sicher.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Als VIP zu den Telekom Baskets Bonn

Ihr wollt als VIP zu den Telekom Baskets Bonn? Dann registriert euch einfach bei vereinsleben.de und nehmt am Gewinnspiel teil.

Trainieren wie die Profis des FC Bayern

Eure Kinder wollen einmal wie die Stars des FC Bayern München trainieren? Dann ist DAS eure Chance! Jetzt registrieren und einen Platz im FC Bayern Ki...

Gänsehaut vor Top-Spiel

Vor dem Top-Spiel der italienischen Serie A zwischen Juventus Turin und Neapel treffen zwei Fangruppen und rennen aufeinander zu. Was dann passiert, i...