Burger King entschuldigt sich für Werbe-Eklat

Gratis-Burger für Babys mit WM-Stars

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Donnerstag, 21. Juni 2018
Burger King Logo

Quelle: Robyn Beck / AFP / Getty Images

Eine russische Filiale der Fastfood-Kette Burger King hat mit einem komplett geschmacklosen „WM-Angebot“ für einen Skandal gesorgt. Mittlerweile entschuldigte man sich und zog das Angebot zurück.

Viele Unternehmen überlegen sich zur WM völlig verrückte Werbeaktionen. Was sich eine russische Burger-King-Filiale jetzt allerdings ausdachte, geht auf keine Kuhhaut mehr: ein Leben lang Gratis-Burger und eine Geld-Prämie für alle Frauen, die sich von einem russischen WM-Spieler schwängern lassen!

Ziel der Aktion sei es, die „besten Fußballgene“ zu bekommen und so den „Erfolg für das russische Team für Generationen zu sichern.“

Kette entschuldigt sich

Bereits kurz nach Veröffentlichung der Anzeige hagelte es allerdings einen Mega-Shitstorm gegen die Aktion. Burger King sah sich gezwungen die Kampagne sofort wieder zurückzuziehen. In einem offiziellen Statement entschuldigte man sich und beteuerte dass dies nicht den Werten der Marke entspreche. Man werde „Schritte einleiten, um sicherzugehen, dass so etwas nicht nochmal passiert.“

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Olympia-Dritter Ten nach Messerattacke verblutet

Großer Schock für alle Eiskunstlauf-Fans! Dennis Ten, Olympia-Dritter von Sotschi, stirbt nach einer Messerattacke. Das bestätigte ein Sprecher des ka...

Wirbel um Kroatiens WM-Prämie

Ein vermeintlicher Brief von Kroatiens Nationalmannschaft sorgt für Aufregung. Demnach soll die komplette WM-Prämie gespendet worden sein. Der Verband...

Auf den Sportplatz. Fertig. Los.

vereinsleben.de und Lotto Rheinland-Pfalz präsentieren Euch die Sporthighlights am Wochenende. Was ist auf den rheinland-pfälzischen Sportplätzen los?