"Mehr Geld für den Sport"

Die Mitgliederversammlung des Landesportbundes Rheinland-Pfalz

Verbandsnews > Landessportbund Rheinland-Pfalz Veröffentlicht am Dienstag, 21. Juni 2016

Was kam bei der Versammlung am vergangenen Samstag raus? Wir haben die Top-Themen zusammengefasst.

Am Samstag trafen sich rund 250 Delegierte zur Mitgliederversammlung des Landessportbund Rheinland-Pfalz.  Top-Thema war die ausbaufähige Finanzausstattung des Sports.  „Finden Sie mit uns gemeinsam Wege, die notwendige Finanzen bereit zu stellen und die Unterfinanzierung des Sports zu beseitigen“, sagte die LSB-Präsidentin Karin Augustin in Richtung der Politik. Dies war wohl auch der Leitsatz, der sich durch die Veranstaltung im Rheintal-Kongress-Zentrum in Bingen zog.

Schuldbremse als Alibi?

Die Schuldbremse, welche 2009 in Deutschland eingeführt wurde, um die Schulden des Landes schnell zu verringern, wurde öfter in Zusammenhang mit der fehlenden finanziellen Unterstützung für den Sport gebracht. DOSB-Präsident Alfons Hörmann betitelte die Schuldenbremse als „so charmantes Wort, [dass] auch vielerorts ein Stück weit Alibi [sei]“. Quasi ein Totschlagargument. Dafür bekam er lauten Beifall der Delegierten.  Der DOSB-Präsident war sich auch in einer Sache mit der LSB Präsidentin Augustin einig:  Jede Investition in den Sport sei gleichzeitig eine Investition in die Zukunft. Auch Sportminister Roger Lewentz meldete sich zu Wort und sprach von der Notwendigkeit einer angemessenen Förderung des Sports auch unter den Rahmenbedingungen der Schuldenbremse. Auch stand er dafür ein, dass das Land Rheinland-Pfalz sehr wohl trotz Schuldenbremse  viel Geld in den Sport steckt. Es sei „ keineswegs selbstverständlich, dass wir in allen Bereichen kürzen- nur beim Sport nicht“.

 

Neue Mindestmitgliedsbeiträge und neuer Vizepräsident Leistungssport

Des Weiteren wurde für die Mindestmitgliedsbeiträge in Sportvereinen abgestimmt. Ab dem 1. Januar 2018 kommt es zu einer Erhöhung der Beiträge für Kinder und Jugendliche von 2,50 Euro auf 3,50 Euro und ab dem 1. Januar 2020 auf 4 Euro. Für Erwachsene wird der Mindestbetrag von aktuell 4 Euro ab dem 1. Januar 2018 auf 5 Euro und ab dem 1. Januar 2020 auf 6 Euro erhöht. Der neue LSB-Vizepräsident Leistungssport wurde mit gerademal zwei Gegenstimmen und drei Enthaltungen Jochen Borchert. Der 56-jährige Rheinländer tritt als Nachfolger von Werner Schröter ins Amt. Seine Erfahrung  bringt er unter anderem aus 23 Jahren als Abteilungsleiter bei den Schwimmern des PSV Wengerohr und als Mitglied des LSB-Präsidialausschusses Leistungssport seit 2014.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

WM-Song „Live it up“ veröffentlicht

Kurz vor dem Start der WM hat die FIFA den offiziellen WM-Song „Live it up“ von Will Smith, Nicky Jam und Esra Istrefi veröffentlich.

Trump ehrt Johnson posthum

US-Präsident Donald Trump ehrte posthum den ersten schwarzen Box-Weltmeister Jack Johnson, dessen Erfolg 1908 aufgrund seiner Hautfarbe nie anerkannt...

Lotto-MEGAKICKER-Turnier

Der Tischkicker ist ein Klassiker – aber das MEGAKICKER-Turnier von Lotto Rheinland-Pfalz verspricht noch mehr Spaß. Jetzt können sich Mannschaften um...