Ronaldo-Mikro geborgen

Taucher fischen das Mikro aus dem See

Sportnews > Rund um die EM Veröffentlicht am Dienstag, 05. Juli 2016

Quelle: Twitter / Laolu_dee

Nach einem Ausraster wirft Portugals Superstar Cristiano Ronaldo das Mikro eines Reporters in einen See. Nun haben es Taucher in einer "Rettungsaktion" geborgen.

Das Mikrofon, welches Ronaldo vor dem letzten EM-Gruppenspiel seiner Portugiesen wutentbrannt in einen See warf, wurde nun, im Auftrag vom portugisischen TV-Sender CMTV,  von Tauchern aus dem See gefischt.

"Das war eine schwierige Bergungsaktion, weil das Mikrofon im Schlamm versunken war", sagte einer der Taucher dem Sender.

 

Mikro soll versteigert werden

Jetzt soll es zugunsten eines psychopädagogischen Rehabilitationszentrums in Portugal versteigert werden. Wer am häufigsten eine bestimmte Rufnummer für 60 Cent pro Anruf wählt, erhält das Mikro.

 

 

Auf die Frage ob er sich denn gut vorbereitet für das letzte Gruppenspiel gegen Ungarn fühle, riss der exzentzrische Superstar dem verdutzten Reporter das Mikro aus der Hand und warf es in den See.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Olympia-Dritter Ten nach Messerattacke verblutet

Großer Schock für alle Eiskunstlauf-Fans! Dennis Ten, Olympia-Dritter von Sotschi, stirbt nach einer Messerattacke. Das bestätigte ein Sprecher des ka...

Wirbel um Kroatiens WM-Prämie

Ein vermeintlicher Brief von Kroatiens Nationalmannschaft sorgt für Aufregung. Demnach soll die komplette WM-Prämie gespendet worden sein. Der Verband...

Auf den Sportplatz. Fertig. Los.

vereinsleben.de und Lotto Rheinland-Pfalz präsentieren Euch die Sporthighlights am Wochenende. Was ist auf den rheinland-pfälzischen Sportplätzen los?