Am 7.7. ...

Sportnews > So geschehen Veröffentlicht am Donnerstag, 01. Januar 1970

Quelle: Shutterstock

Am 7.7. Da war doch was? Genau. Vielleicht werden sich einige erinnern, für alle anderen gibt es hier nochmal das Wichtigste aus der Sportgeschichte.

Am 7.7. ...

  • 1932 erringt Kurt Stöpel als erster deutscher Radrennfahrer das Gelbe Trikot
  • 1974 wird Deutschland durch einen 2:1-Erfolg über die Niederlande im Finale der Fußball-WM zum zweiten Mal Weltmeister 
  • 1985 siegt Boris Becker als erster deutscher, erster ungesetzter und jüngster Tennisspieler in Wimbledon

 

Geboren:

1974: Liv Grete Poirée, norwegische Biathletin

1970: Erik Zabel, deutscher Radrennfahrer

1969: Silke Otto, deutsche Rennrodlerin 

 

 

Deutschland wird 20 Jahre nach Bern erneut Weltmeister

63 Sekunden waren im Finale gespielt, da entschied Schiedsrichter John Taylor aus England bereits auf Elfmeter für die Niederlande, die diese Chance nutzten und den Gastgeber aus Deutschland früh ins Hintertreffen brachten. Dass Kapitän Franz Beckenbauer am Ende dennoch den WM-Pokal in die Höhe heben durfte, war einer mit zunehmender Spieldauer immer besser werdenden deutschen Leistung zu verdanken, die noch vor der Halbzeit belohnt wurde: Per Elfmeter und Gerd Müller-Tor konnte das deutsche Team die Führung und gleichzeitig den Endstand herstellen . Für Müller war es das 14. WM-Tor. Ein Rekord, der erst während der WM 2006 in Deutschland von dem Brasilianer Ronaldo geknackt wurde. 

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

WM-Song „Live it up“ veröffentlicht

Kurz vor dem Start der WM hat die FIFA den offiziellen WM-Song „Live it up“ von Will Smith, Nicky Jam und Esra Istrefi veröffentlich.

Trump ehrt Johnson posthum

US-Präsident Donald Trump ehrte posthum den ersten schwarzen Box-Weltmeister Jack Johnson, dessen Erfolg 1908 aufgrund seiner Hautfarbe nie anerkannt...

Lotto-MEGAKICKER-Turnier

Der Tischkicker ist ein Klassiker – aber das MEGAKICKER-Turnier von Lotto Rheinland-Pfalz verspricht noch mehr Spaß. Jetzt können sich Mannschaften um...