Am 25.07. ...

Sportnews > So geschehen Veröffentlicht am Samstag, 25. Juli 2015

Quelle: www.hertabsc.de

25. Juli 1892 – Die "alte Dame" des deutschen Fußballs wird von zwei Brüderpaaren gegründet. Hertga BSC Berlin - eine wahre Traditionsmannschaft im Profifußball.

Am 25. Juli 1982 gründen, Fritz Lindner, Max Lindner, Otto Lorenz und Willi Lorenz den Verein BFC Hertha 92. Die damals zwischen 16 und 17 Jährigen Jungs, gründeten den Verein in der Nähe vom Prenzlauer Berg. Eine genaue Angabe wo die Gründung stattfand gibt es nicht. Aus diesem Verein ging später die Hertha BSC hervor. Der Vereinsname Hertha kommt von einem Dampfer, auf der er zusammen mit seinem Vater gefahren war. Auf dem Schornstein des Dampfers waren blaue Streifen auf weißem Hintergrund zu sehen. Bis heute sind das auch die Vereinsfarben von Hertha BSC

- 1892: In Berlin wird der Sportverein BFC Hertha 1892 gegründet, aus dem Hertha BSC hervorgeht.

- 1908: Wyndham Halswelle im Ziel 

- 1908: Der 400-m-Lauf der Olympischen Sommerspiele in London muss nach der Disqualifikation des US-Amerikaners John Carpenter vom 23. Juli am heutigen Tag neuerlich ausgetragen werden. Da die beiden anderen US-Amerikaner William Robbins und John Taylor aus Protest gegen die Entscheidung nicht antreten, ist der Brite Wyndham Halswelle der einzige Athlet in diesem „Geisterrennen“ und wird damit Olympiasieger.

- 1908: Das US-amerikanische Team bestehend aus William Hamilton, John Cartmell, John Taylor und Mel Sheppard gewinnt die Olympische Laufstaffel vor den Deutschen Arthur Hoffmann, Hans Eicke, Otto Trieloff und Hanns Braun. John Taylor wird damit der erste afro-amerikanische Olympiasieger.

- 1992: In Barcelona werden die XXV. Olympischen Sommerspiele eröffnet. Es sind die einzigen Sommerspiele bei denen ein Vereintes Team aus den Ländern der Gemeinschaft unabhängiger Staaten unter der Olympische Flagge teilnimmt.

Geboren

1884: Ludowika Jakobsson, deutsch-finnische Eiskunstläuferin

1950: Manfred Kuschmann, deutscher Leichtathlet

1954: Walter Payton, US-amerikanischer Footballspieler

1958: Karlheinz Förster, deutscher Fußballspieler

1961: Franz Engstler, deutscher Rennfahrer

1982: Verena Hagedorn, deutsche Fußballspielerin

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

WM-Song „Live it up“ veröffentlicht

Kurz vor dem Start der WM hat die FIFA den offiziellen WM-Song „Live it up“ von Will Smith, Nicky Jam und Esra Istrefi veröffentlich.

Trump ehrt Johnson posthum

US-Präsident Donald Trump ehrte posthum den ersten schwarzen Box-Weltmeister Jack Johnson, dessen Erfolg 1908 aufgrund seiner Hautfarbe nie anerkannt...

Lotto-MEGAKICKER-Turnier

Der Tischkicker ist ein Klassiker – aber das MEGAKICKER-Turnier von Lotto Rheinland-Pfalz verspricht noch mehr Spaß. Jetzt können sich Mannschaften um...