Am 21.03.

Veröffentlicht am Montag, 21. März 2016
Quelle: Youtube

Was geschah am 21. März?

Es ist sein erster Kampf außerhalb der USA: Mike Tyson tritt am 21. März 1988 im Tokyo Dome in Tokio an zur Titelverteidigung gegen den Herausforderer Tony Tubbs. Schon nach zwei Runden besiegt Tyson den Gegner durch technischen K.o. und ist somit Weltmeister im Schwergewicht. Insgesamt bestreitet der Boxer aus Brooklyn in New York City 58 Kämpfe, von denen er 50 gewinnt. Im Jahr 2011 wird er in die International Boxing Hall of Fame aufgenommen.

Weitere Neuigkeiten

BVB-Fans mit grandioser Aktion

2-Tore-Führung verspielt und auf der Heimfahrt bleibt der BVB-Mannschaftsbus auch noch im Stau stehen. Heraneilende Fans sorgen dann sogar bei den Pro...

Weiterlesen

Kuriose Szene in der MLS

Jozy Altidore wird nach einem Treffer mit einem Bier-Becher abgeworfen. Und Teamkollege Sebastian Giovinco hat genau die passende Antwort!

Weiterlesen

Hymnenprotest geht in neue Runde

Der Streit zwischen US-Präsident Donald Trump und den NFL-Spielern geht weiter. Trump forderte die Rücknahme von Steuervorteilen, übersah dabei allerd...

Weiterlesen

Mainzer Kaul ist „Juniorsportler des Jahres“

Große Ehre für Zehnkämpfer Niklas Kaul vom USC Mainz. Der 19-Jährige wurde am Samstag in Köln von der Deutschen Sporthilfe ausgezeichnet.

Weiterlesen

TV-Kommentator haut während Live-Spiel ab

Bei einer Fussball-Drittliga-Partie in Russland war der Fernseh-Kommentator so sauer, auf den Schiedsrichter, dass er während das Spiel noch lief, ein...

Weiterlesen

NFL-Star mit ergreifender Geste

Jason Pierre-Paul hat während der Partie seiner New York Giants gegen Denver ein gutes Spiel gemacht. Wie besonders eine bestimmte Szene war, wird abe...

Weiterlesen