Proteinpille & Co.

Was bringen die Wundermittel wirklich?

Veröffentlicht am Mittwoch, 09. September 2015
Quelle: Shutterstock.com

Bild: Andreas Scholz

Dipl. oec. troph. Andreas Scholz aus Hamburg gilt als einer der absoluten Experten im Gebiet der Ernährungswissenschaft. Mit seinem Programm auf "Figurmacher.de" hat er schon etlichen Menschen geholfen, ihr Traumgewicht zu bekommen. Er sieht die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln durchaus positiv: "Wenn Sie es aufgrund ihres Alltags oder Ihrer Arbeit nicht schaffen, sich ausgewogen zu ernähren, macht es schon mal Sinn Nahrungsergänzungsmittel zu nutzen."

 

Klares Ziel definieren

 

Bilder: Shutterstock.com

Dabei sollte man sich im Vorfeld unbedingt klar machen, welches Ziel man mit der Einnahme verfolgt. Möchte man eher Gewicht verlieren, sollte man laut Scholz unbedingt proteinreiche Mittel verwenden: "So wird die Muskelmasse geschützt und Körperfett wird als Energie verwendet." Wenn man dagegen aus Leistungsgründen die Wunderhelfer einsetzt, sollte man eher auf kohlenhyradtreiche Mittel setzten. Grade im Leistungssport spielt die Auswahl des richtigen Mittels eine besonders große Rolle. "Man könnte natürlich die falschen Mittel nehmen. Es gibt zum Beispiel Kreatin, das ist für Schnellkraftsportarten. Das bringt dann eher Schnelligkeit und Kraft. Das würde einem Langstreckenläufer dann entsprechend eher wenig bringen, da er dadurch eher schwerer wird und sich mehr Wasser in den Muskeln einlagert, was sich dann entsprechend negativ auf sein Trainingseffekt auswirken würde", gibt der Ernährungswissenschaftler zu bedenken.

 

Bio ist (noch) nicht gefragt

Während bei den normalen Lebensmitteln der Trend zu veganen und Bio-Produkten immer größer wird, ist die Nachfrage nach vegangen und biologischen Nahrungsergänzungsmitteln noch eher gering. "Man sucht noch Lebensmittel die pflanzlich, also vegan, sind und dann auch noch gut schmecken. Eine Alternative ist Lupin-Eiweiß, welches sich sehr gut eignet und vegan ist. Der Geschmack lässt allerdings noch zu wünschen übrig", so Scholz.

 

Richtige Ernährung geht ganz einfach

 

 

Sich gesund zu ernähren geht aber auch ohne Nahrungsergänzungsmittel. "Jeder der seinen Körper liebt, sollte ihm das geben, woraus er besteht. Das ist die wichtigste Ernährungsregel überhaupt", rät der Figurmacher. Dafür sollte man ausreichend Wasser (1 Liter pro 20 kg Körpergewicht) am Tag trinken und bewusst essen. Dazu sollte man darauf achten, dass man genug Eiweiß zu sich nimmt, sowie "gute" Fette wie Omega3-Säuren, ausreichend Mineralien und Kohlenhydrate.

powered by Lotto Rheinland-Pfalz, Partner des Sports

Weitere Neuigkeiten

BVB-Fans mit grandioser Aktion

2-Tore-Führung verspielt und auf der Heimfahrt bleibt der BVB-Mannschaftsbus auch noch im Stau stehen. Heraneilende Fans sorgen dann sogar bei den Pro...

Weiterlesen

Kuriose Szene in der MLS

Jozy Altidore wird nach einem Treffer mit einem Bier-Becher abgeworfen. Und Teamkollege Sebastian Giovinco hat genau die passende Antwort!

Weiterlesen

Hymnenprotest geht in neue Runde

Der Streit zwischen US-Präsident Donald Trump und den NFL-Spielern geht weiter. Trump forderte die Rücknahme von Steuervorteilen, übersah dabei allerd...

Weiterlesen

Mainzer Kaul ist „Juniorsportler des Jahres“

Große Ehre für Zehnkämpfer Niklas Kaul vom USC Mainz. Der 19-Jährige wurde am Samstag in Köln von der Deutschen Sporthilfe ausgezeichnet.

Weiterlesen

TV-Kommentator haut während Live-Spiel ab

Bei einer Fussball-Drittliga-Partie in Russland war der Fernseh-Kommentator so sauer, auf den Schiedsrichter, dass er während das Spiel noch lief, ein...

Weiterlesen

NFL-Star mit ergreifender Geste

Jason Pierre-Paul hat während der Partie seiner New York Giants gegen Denver ein gutes Spiel gemacht. Wie besonders eine bestimmte Szene war, wird abe...

Weiterlesen