Verletzungen vorbeugen

Veröffentlicht am Dienstag, 09. August 2016
Quelle: shutterstock.com

Jeder kennt es: Bänderriss, Zerrung, Muskelfaserriss oder Prellung. Nicht immer kann beim Sport alles gut laufen und man verletzt. Das kann sowohl einem Amateurfußballer passieren als auch einem Profi. Wir haben den Mannschaftsarzt des 1. FSV Mainz 05 Dr. med. Patrick Ingelfinger zum diesem Thema befragt.

 

Rehabilitation

Dass man sich während eines Spiels verletzt, ist ca. sechsmal wahrscheinlicher, als das Risiko, sich im Training zu verletzen. Das liegt zumeist daran, dass solche Verletzungen unter Einwirken eines Gegenspielers geschehen. Die meisten Verletzungen, die sich Fußballspieler zuziehen, sind Prellungen oder Schäden an Knie und Sprunggelenk.  „Die Verletzungszahlen sind im Amateur- und im Profisport im Fußball eigentlich gleich“, erklärt uns der Oberarzt für Sportorthopädie an der Uni-Klinik in Mainz. Kommt es zur Behandlung dieser Verletzungen, gibt es allerdings Unterschiede. Die Amateurfußballer unter uns erwartet nach einem Bänderriss z.B. eine lange Schonphase und ein langsames Wiederaufbauen der Muskulatur. Bei den Profis sieht das anders aus: „Bei uns in Mainz gibt es drei hauptamtlich angestellte Physiotherapeuten, die sich den ganzen Tag um die verletzten Spieler kümmern. Die Spieler sind quasi rund um die Uhr damit beschäftigt, in ihrer Rehabilitation wieder gesund zu werden.“

 

Prävention

Dr. med. Ingelfinger hat aber einen guten Tipp zum Vorbeugen von Verletzungen: „Es gibt ein gutes Programm, Fifa 11+ nennt sich das, das ist ein Präventionsprogramm mit einem kompletten Aufwärmprogramm.“ Fifa 11+ wurde von einer internationalen Expertengruppe entwickelt, um Verletzungen vor allem für Spielerinnen und Spieler im Amateurbereich vorzubeugen. Es gibt unterschiedlich intensive Laufübungen und Einheiten zu Kraft, Gleichgewicht und Körperkontrolle. Im Wesentlichen geht es bei diesem Programm um die richtige Ausführung und Technik der Übungen. „Wenn man dieses Programm konsequent durchführt – vor dem Training, vor dem Spiel – kann man viel für die Verletzungsprävention tun.“, versichert uns der Teamarzt der Mainzer. Unrecht hat er nicht! Eine wissenschaftliche Studie (British Medical Journal) von 2008 bewies, dass die Zahl von Spielverletzungen um 29% sank, wenn die Spieler regelmäßig das Fifa 11+ Programm durchführten! Vor allem die Häufigkeit von schweren Verletzungen oder solchen am Knie hat sich nahezu halbiert. Fifa 11+ scheint sich also zu bewähren und wir finden, dass es im Amateurfußball ein absolutes Muss ist!

 

 

SPORT MIT VERANTWORTUNG WIRD PRÄSENTIERT VON LOTTO RHEINLAND-PFALZ, DEM PARTNER DES SPORTS

Weitere Neuigkeiten

101-Jährige läuft Weltrekord

Die US-Amerikanerin Julia Hawkins hat bei den USA Track und Field Outdoor Masters Championships für einen neuen Rekord gesorgt – mit 101 Jahren!

Weiterlesen

Kreative Idee für Sportveranstaltung in Taiwan

In Taiwan finden vom 19. - 30. August die „2017 Summer Universiade“ statt. Passend dazu wurden die U-Bahnen nun sportlich umgestaltet.

Weiterlesen

Fußballfans holen Drohne vom Himmel

In Argentinien soll ein Fanblock mit Hilfe einer Drohne gefilmt werden. Doch die Fans haben darauf anscheinend keine Lust und wissen sich zu wehren.

Weiterlesen

Faltzelte und Klappmöbel für Euren Verein

Mit unserem Partner HBS und seinen starken Marken atento und RUKU könnt ihr bei Eurer Vereinsausstattung kräftig sparen! Qualität geht auch preiswert!

Weiterlesen

Teamkollegen erlauben sich makabrem Scherz

Die Spieler der Houston Astros haben sich für Mannschaftskollege Carlos Beltran einen ganz besonderen Scherz ausgedacht. Einen äußert makabren …

Weiterlesen

Welcher 150-Kilo-Koloss schwingt hier das Tanzbein?

Er ist 2,16-Meter groß, rund 150 Kilo schwer und einer der besten NBA-Center aller Zeiten. Doch wer ist es, der hier so grazil die Hüfte schwingt?

Weiterlesen