Ehre für Greenkeeper

Belohnung für Ehrenämter

Veröffentlicht am Freitag, 27. November 2015
Quelle: Sportbund Pfalz

Die Greenkeeper

In den meisten Sportvereinen gibt es sie – die „Greenkeeper“. Greenkeeper bzw. Platzwarte sind Menschen die vor allem in Rasensportarten, wie Hockey, Polo und Fußball vorzufinden sind. Der Sportbund Pfalz, Dachverband des pfälzischen Sports für über 2100 Sportvereine möchte alle Personen mit einbeziehen, die sich um die Pflege des Vereinsrasens kümmern. Das bedeutet, dass sie meist für die Instandhaltung und Bewirtschaftung der Anlage verantwortlich sind. Typische Aufgaben sind zum Beispiel Mähen, Aerifizieren, Vertikutieren, Nachsähen, Kalkstreifen ziehen oder die dazu benötigten Maschinen instand halten. Das sind aber oftmals nicht die einzigen Aufgaben, meist übernehmen die Greenkeeper sogar die gesamte Außenanlage-Pflege. Dieses Ehrenamt nimmt enorm viel Zeit in Anspruch, da es ständig neue Kenntnisse gibt, wie die Qualität des Rasens verbessert werden kann.

 

Sportbund Pfalz belohnt das Engagement

Der Sportbund Pfalz hat schon längst erkannt wie wichtig diese ehrenamtliche Arbeit der Greenkeeper ist. Daher möchten sie den Einsatz dieser Vereinsmitarbeiter belohnen und die sonst eher im Hintergrund stehenden Menschen in die Öffentlichkeit bringen. Denn meist wird deren Arbeit leider als Selbstverständlichkeit betrachtet. Am 23. November 2015 ist es dann soweit – 18 Greenkeeper aus 14 Sportvereinen werden mit Urkunden geehrt.  Der Sportbund Pfalz-Vizepräsident Hartmut Emrich und die Sportstätten-Aktionspartnern übergeben die Auszeichnungen persönlich. Neben den Urkunden bekommen die Greenkeeper noch ein kulinarisches Geschenk sowie ein Greenkeeper-T-Shirt. Des Weiteren bekommen die jeweiligen Sportvereine zwei Pflegegeräte im Wert von 300 Euro. Diese Aktion wird von den Firmen Eurogreen GmbH (Betzdorf) und der Firma L.A.U.B. Gesellschaft für Landschaftsanalyse und Umweltbewertung mbH (Kaiserslautern) unterstützt.

 

Die Ausgezeichneten Greenkeeper 2015

  1. Hans-Werner Stang, Turn- und Sportverein Großkarlbach
  2. Heinz-Werner Hossbach & Peter Wörner, Turn- und Sportverein Steinbach/Donnersberg
  3. Freddy Schreiner, Turn- und Sportverein Ramsen
  4. Maik Renz, Turn- und Sportverein Freckenfeld
  5. Arno Schlicher & Reiner Schlicher, Sportverein Kohlbachtal Altenkirchen
  6. Günter Herrmann & Norbert Killet, Turn- und Sportverein Diedesfeld
  7. Wolfgang Merz, Turn- und Sportverein Altrip
  8. Wolfgang Pfister, VfL Essingen
  9. Helmut Flocken & Franz Gensheimer, TSV Fortuna Billigheim-Ingenheim
  10. Gerd Vonnieda, Freimersheimer Sportvereinigung
  11. Thomas Stein, Allgemeiner Sportverein Eschbach
  12. Roland Hauff, Sportgemeinschaft Bruchweiler
  13. Albert Scherer, ASV Lug-Dimbach
  14. Klaus Kern, Sportverein Spirkelbach

Weitere Neuigkeiten

Kind verschießt Elfmeter – Vater beißt Schiedsrichter

Ein E-Juniorenspiel sollte eigentlich nur zum Spaß dienen. In Schwabenhausen musste jetzt allerdings sogar die Polizei anrücken.

Weiterlesen

Kreative Idee für Sportveranstaltung in Taiwan

In Taiwan finden vom 19. - 30. August die „2017 Summer Universiade“ statt. Passend dazu wurden die U-Bahnen nun sportlich umgestaltet.

Weiterlesen

Michael Phelps vs. Weißer Hai

US-Schwimmstar Michael Phelps traf im Rahmen einer PR-Aktion in einem Rennen auf einen Weißen Hai und verlor nur hauchdünn.

Weiterlesen

Faltzelte und Klappmöbel für Euren Verein

Mit unserem Partner HBS und seinen starken Marken atento und RUKU könnt ihr bei Eurer Vereinsausstattung kräftig sparen! Qualität geht auch preiswert!

Weiterlesen

Die unglaubliche Kraft von Hulk

Heute vor 29 Jahren erblickte Givanildo Vieira de Souza – kurz Hulk genannt – das Licht der Welt. Anlässlich seines Geburtstags gibt es ein kleines Vi...

Weiterlesen

Schiri, das war doch Abseits!

Diese Szene ist das perfekte Beispiel: Foul (bzw. in diesem Falle Abseits) ist erst wenn der Schiri pfeift!

Weiterlesen