Sportbund verleiht die 25.000ste Übungsleiter-Lizenz in der Pfalz

Rekordteilnehmerzahl beim Jubiläumsseminar in Kaiserslautern am Samstag

Verbandsnews > Sportbund Pfalz Veröffentlicht am Mittwoch, 15. November 2017

Quelle: Sportbund Pfalz / Kaufmann

Der Sportbund Pfalz überreichte am Samstag die 25.000ste Übungsleiter-Lizenz der Pfalz an Jenny Sarter vom TV Hinterweidenthal und begrüßte mit Bernd Dörr vom Verein „Deutscher Verband für Abenteuersport“ den 10.000sten Teilnehmer beim sportmedizinischen/ sportwissenschaftlichen Seminar in Kaiserslautern. Zum 30. Seminar dieser Veranstaltungsreihe kamen 464 Besucher – ein Rekord in der Geschichte des Sportbundes Pfalz.

„Schöner kann es zu einer Jubiläumsveranstaltung nicht sein“, sagte Sportbund Pfalz-Präsident Dieter Noppenberger, „wir haben zwar viele Teilnehmer erwartet, aber mit diesem Rekordbesuch haben wir nicht gerechnet. Umso schöner, dass wir zur Jubiläumsveranstaltung das richtige Thema ausgesucht haben.“ Es ging in Kaiserslautern um die Zusammenhänge von Ernährung und sportlicher Leistung. Mit ausschlaggebend war sicherlich auch der Referent Dr. Wolfgang Feil, einer der führenden Ernährungsexperten Deutschlands, der die Teilnehmer gleich mit zwei Referaten zu begeistern wusste.

Feil ist seit über 20 Jahren Berater für Spitzensportler, Bundesligavereine und Nationalmannschaften. Seine Strategie, den Fettstoffwechsel durch eine Reduzierung der Kohlenhydrate anzukurbeln, führte in den letzten Jahren zu Diskussionen mit eher konservativen Sportwissenschaftlern. Feil konnte in Kaiserslautern alle Teilnehmer begeistern und hat für ein Thema sensibilisiert, das neben dem Sport natürlich auch auf das alltägliche Ernährungsverhalten Einfluss nehmen kann. Als prominenter Interviewgast stellte sich der Olympiateilnehmer von 2016 im Marathonlauf, Philipp Pflieger, den Fragen des Moderators Dr. Alexander Bleckmann, Vorsitzender des Sportärztebundes Rheinland-Pfalz. Es ging natürlich auch hier um Ernährung und um Trainingsverhalten vor dem Wettkampf, aber Pflieger tat auch seine Einstellung als Spitzensportler kund. „Ich mache das alles, weil es mir Spaß macht“, sagte Pflieger. „Das Gefühl, dass man nach der Qual eines Marathonlaufes in 2 Stunden und 12 Minuten im Ziel hat, ist einfach überwältigend, es gibt kaum ein Gefühl, das schöner ist.“

Der Sportbund Pfalz beglückwünschte im Rahmen der Veranstaltung Bernd Dörr vom Verein „Deutscher Verband für Abenteuersport“ als den 10.000sten Teilnehmer bei diesem größten Seminar des Sportbundes, das jedes Jahr fast immer über 300 Teilnehmer anlockt und das seit 1983 durchgeführt wird. Dörr erhielt genauso ein Präsent und eine Urkunde, wie Jenny Sarter vom TV Hinterweidenthal, die die 25.000 Übungsleiterlizenz der Pfalz ausgehändigt bekam. Die Übungsleiterlizenzen werden vom Sportbund Pfalz seit 1964 verliehen.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

WM-Song „Live it up“ veröffentlicht

Kurz vor dem Start der WM hat die FIFA den offiziellen WM-Song „Live it up“ von Will Smith, Nicky Jam und Esra Istrefi veröffentlich.

Trump ehrt Johnson posthum

US-Präsident Donald Trump ehrte posthum den ersten schwarzen Box-Weltmeister Jack Johnson, dessen Erfolg 1908 aufgrund seiner Hautfarbe nie anerkannt...

Lotto-MEGAKICKER-Turnier

Der Tischkicker ist ein Klassiker – aber das MEGAKICKER-Turnier von Lotto Rheinland-Pfalz verspricht noch mehr Spaß. Jetzt können sich Mannschaften um...