Fit in der Firma

Mache auch Du dein Sportabzeichen!

Veröffentlicht am Mittwoch, 27. April 2016
Quelle: SB Rheinhessen

Mit einer ganz besonderen Aktion feiert der Sportbund Rheinhessen in diesem Jahr das 200-jährige Bestehten des Gebietes. Unter dem Motto „Rheinhessen fit – Komm mach mit“ veranstaltet der Sportbund in Zusammenarbeit mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) und der Handwerkskammer (HWK) den ersten Sportabzeichen-Wettbewerb für Unternehmen.

 

Es ist zwar bekannt, dass jeder der viel arbeietet einen Ausgleich braucht, doch die wenigsten machen es. Mit der Aktion „Rheinhessen fit – Komm mach mit“ wollen der Sportbund Rheinhessen, die IHK und die HWK dem nun entgegen wirken. Die Vereine bekommen in dem in dieser Art bundesweit einzigartigen Wettbewerb die Möglichkeit das deutsche Sportabzeichen gemeinsam mit allen Mitarbeitern abzulegen. Die Anmeldung ist komplett kostenlos und über das Internet und den Sportbund möglich. Mitmachen können nicht nur Unternehmen, sondern auch Institutionen wie Ministerien oder Schulen. Registrieren können sich die Unternehmen noch bis zum 15. September 2016.

 

Sport langfristig fördern

„Der Gedanke dazu kam uns bei den Überlegungen zur 200-Jahr-Feier. Wir haben verschiedene Zielgruppen wie Ganztagsschulen oder auch Senioren. Wir haben jetzt eine neue Zielgruppe ausgemacht: die Arbeitenden. Diese Personen sind meist „gestresst“ durch Beruf oder auch Familie“, so Magnus Schneider, Präsident des Sportbundes. Genau hier sehen die drei Partner einen Ansatz zur Verbesserung und wollen durch die Aktion einen Ausgleich schaffen. „Durch das Sportabzeichen wollen wir einen Anreiz für alle setzen“, so Anja Obermann, Hauptgeschäftsführerin der HWK. „Wir wollen, dass die Leute es nicht nur als einmalige Sache sehen, sondern sich auch danach noch weiter für Sport begeistern und Sport treiben.“

 

Training in den Vereinen

 „Wir vom Sportbund Rheinhessen sind mit unseren Vereinen natürlich vielfältig dabei“, verspricht Magnus Schneider. Denn natürlich können und sollten die Unternehmen nicht unvorbereitet in die verschiedenen Disziplinen gehen. Deshalb empfiehlt er im Vorfeld sich an die Vereine zu wenden und dort zu trainieren. Till Pleuger vom TSV Schott Mainz erhofft sich durch die Aktion noch einen weiteren Effekt: „Wir von den Vereinen sehen das als Startschuss für eine engere Zusammenarbeit mit den Unternehmen.“ Auch Anja Obermann denkt in die gleiche Richtung: „Mit dem Vereinssport haben die Betriebe durchaus einen starken Partner vor Ort. Keine andere Organisation ist in der Lage, flächendeckend gesundheitsfördernde Angebote für Bewegung auf ähnlich hohem Niveau anzubieten. Wenn betriebliche Gesundheitsförderung also in möglichst vielen Unternehmen etabliert werden soll, kommt man eigentlich am organisierten Sport nicht vorbei.“

 

Bessere Gesundheit = bessere Mitarbeiter

Günter Jertz, Haupt-Geschäftsführer der IHK sieht den Vorteil vor allem im Gesundheits-Management der Unternehmen. „Betriebliches Gesundheitsmanagement ist ein Schwerpunktthema unserer IHK. Es soll kein Modebegriff sein, sondern ein wichtiger Faktor für die Personalentwicklung der Betriebe. Damit Arbeitnehmer körperlich und geistig fit bleiben, sollten auch die Unternehmen ihren Beitrag leisten. Da sind wir schon auf einem guten Weg und freuen uns, mit dem ersten Sportabzeichen-Wettbewerb für Arbeitnehmer mit dem Sportbund einen zusätzlichen und neuen Weg zu beschreiten“, ist Jertz optimistisch.

 

Große Abschlussfeier im Oktober

Wie bei jedem guten Wettbewerb darf natürlich auch ein standesgemäßer Abschluss nicht fehlen. Diesen wird der Sportbund gemeinsam mit der IHK und der WHK am 27. Oktober in Mainz feiern. Hier werden dann verschiedene Sonderpreise verteilt, unter anderem der "Schnellstarter-Cup", der unter allen teilnehmenden Unternehmen die sich bis zum 31. März registriert haben, verlost. Auch für die Moderation bemühen sich die Veranstalter noch um einen ganz besonderen Gast: Niemand geringeres als "das aktuelle Sportstudio"-Moderatorin und Patin des deutschen Sportabzeichens Kathrin Müller-Hohenstein soll die Abschlussfeier moderieren.

 

Alle weiteren Informationen bekommt ihr hier.

Zur direkten Anmeldung hier oder auf das Bild klicken.

 

Weitere Neuigkeiten

Autsch! NFL-Cheerleaderin böse umgecheckt

Sie gehören beim Football dazu, wie der süße Senf zur Weißwurst: Cheerleaderinnen! Doch nicht immer sind sie dort auch sicher!

Weiterlesen

Grünes Licht für Pyro-Experiment

Experiment geglückt! Die in Dänemark entwickelte „kalte“ Pyro-Technik erhielt nun ein Gütesiegel. Die ersten Tests in den Stadien stehen somit kurz be...

Weiterlesen

Kuriose Fan-Bitte an PSG-Star

Wenn es darum geht ein Original-Trikot ihrer Idole zu bekommen, lassen sich Fans die kreativsten Möglichkeiten einfallen. So wie dieser hier, mitten a...

Weiterlesen

Videoclip-Dance - einfach & raffiniert

Der Sportbund Pfalz bietet seinen Mitgliedern immer wieder neue Fortbildungsmöglichkeiten.

Weiterlesen

„Es sind zu wenig Landesmittel im System“

Der Landessportbund Rheinland-Pfalz hat zu einem Infotag über die Sportstättenförderung geladen. Die Zuschauer folgten und erhielten spannende und inf...

Weiterlesen

Spezielles Ticketangebot für Sportvereine

Ihr wollt mal wieder richtiges Stadionfeeling? Dann haben wir gemeinsam mit unserem Partner Mainz 05 ein spezielles Angebot für Euch! Sichert euch eur...

Weiterlesen