Der DFB und seine Aufgaben

Wir erklären den größten Verband in Deutschland

Veröffentlicht am Mittwoch, 26. August 2015
Quelle: Tomasz Bidermann / Shutterstock.com

Der DFB gilt als institutionelle Einrichtung und als eines der größten sozialen Netzwerke in Deutschland. 27 Verbände sind derzeit Mitglied beim DFB, dessen Aufbau und Struktur einer Pyramide gleicht. An der Spitze steht die Zentralverwaltung in Frankfurt am Main. Als nächstes folgen der Ligaverband sowie die fünf Regionalverbände Süd, West, Nord, Nordost und Südwest. Diese setzten sich aus 21 Berzirksverbänden zusammen, welche selbst widerum in Kreise und Bezirke unterteilt sind. Daran angeschlossen sind die Vereine und Mitglieder.

Bild: vereinsleben.de

Die drei Hauptgremien des DFB sind der DFB-Bundestag, das DFB-Präsidium und der DFB-Vorstand. Der Bundestag dient dabei als höchstes Gremium und wird auch als Legislative gesehen. So wird hier alle drei Jahre das Präsidium gewählt und neue Satzungen und Ordnungen beschlossen. Das Präsidium selbst ist laut DFB-Satzung für das "laufende Tagesgeschäft" zuständig, also quasi die Ausführung der Beschlüsse des Bundestages. Weiterhin wählt das Präsidium den DFB-Präsident. Der Vorstand ist in erster Linie für die Beratung des Präsidiums zuständig sowie der Behandlung der Berichte der Ausschüsse und Revisoren. Er setzt sich zusammen aus den Mitgliedern des Präsidiums, den Präsidenten der Landes- und Regionalverbänden sowie 12 Vertretern des Ligaverbands.

Dazu verfügt der Deutsche Fußballbund über fünf eigenständige Gesellschaften, die DFB-Medien, DFB-Online, das DFB-Reisebüro, die DFB-Wirtschaftsdienste und das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund.

Bild: vereinsleben.de

DFB-Medien:

Die DFB-Medien GmbH & Co. KG wurde im April 2002 als eigenständiges Tochterunternehmen gegründet und kümmert sich seither als offizielles Softwarehaus um die einheitliche, onlinebasierte Organisation des Spielbetriebs.

DFB-Online:

Die Online GmbH wurde 2009 gegründet und bündelt seitdem alle Online-Aktivitäten des DFB.

DFB-Reisebüro:

1965 startete der DFB eine Kooperation mit Eur Lloyd. 1993 wurde eine Joint Venture gegründet, an der der DFB 49 Prozent hielt. Seit dem 1. April 2013 heißt das Unternehmen nun DFB-Reisebüro und organisiert alle Reisen des DFB-Teams rund um den Globus.

DFB-Wirschaftsdienste:

Als eigenständige und 100 prozentige Tochtergesellschaft des DFB wurde 1981 die DFB-Wirtschaftsdienste GmbH gegründet. Seither betreut die die GmbH alle wirtschaftlichen Belange des DFB.

 

Weitere Neuigkeiten

Autsch! NFL-Cheerleaderin böse umgecheckt

Sie gehören beim Football dazu, wie der süße Senf zur Weißwurst: Cheerleaderinnen! Doch nicht immer sind sie dort auch sicher!

Weiterlesen

Grünes Licht für Pyro-Experiment

Experiment geglückt! Die in Dänemark entwickelte „kalte“ Pyro-Technik erhielt nun ein Gütesiegel. Die ersten Tests in den Stadien stehen somit kurz be...

Weiterlesen

Kuriose Fan-Bitte an PSG-Star

Wenn es darum geht ein Original-Trikot ihrer Idole zu bekommen, lassen sich Fans die kreativsten Möglichkeiten einfallen. So wie dieser hier, mitten a...

Weiterlesen

Videoclip-Dance - einfach & raffiniert

Der Sportbund Pfalz bietet seinen Mitgliedern immer wieder neue Fortbildungsmöglichkeiten.

Weiterlesen

„Es sind zu wenig Landesmittel im System“

Der Landessportbund Rheinland-Pfalz hat zu einem Infotag über die Sportstättenförderung geladen. Die Zuschauer folgten und erhielten spannende und inf...

Weiterlesen

Spezielles Ticketangebot für Sportvereine

Ihr wollt mal wieder richtiges Stadionfeeling? Dann haben wir gemeinsam mit unserem Partner Mainz 05 ein spezielles Angebot für Euch! Sichert euch eur...

Weiterlesen