Die Eisschach-Spiele in Basel

Das Team Baumann fährt für Deutschland zur Curling- WM

Veröffentlicht am Mittwoch, 27. April 2016
Quelle: Team Baumann/ Facebook

Das außergewöhnliche beim deutschen Curling-Team ist, das nicht die besten deutschen Spieler verschiedener Vereine wie beim Handball oder Fußball bei einem internationalen Turnier zusammenkommen. Der Curling-Nationalkader für die Weltmeisterschaft spielt die ganze Saison über zusammen im gleichen Verein.  

Die wichtigsten Regeln

Wie in nahezu allen Mannschaftssportarten spielen auch beim Curling zwei Teams gegeneinander. Jede Mannschaft besteht aus jeweils vier aktiven Spielern die abwechselnd zwei Steine Richtung Zielkreis schieben. Eine weitere Besonderheit zu anderen Sportarten beim Curling ist jedoch die Reihenfolge der antretenden Spieler. Diese muss vor Beginn jedes Spielabschnittes festgelegt werden und kann dann auch nicht mehr verändert werden.  Auch deshalb wird dem eisstockähnlichen Curling oft der Spitzname „Eisschach“ gegeben. Hauptziel des Curling-Spiels ist es möglichst viele Steine im Zentrum des Zielkreises (Haus) zu platzieren. Eine Partie Curling besteht in der Regel aus zehn Ends in denen jeweils acht Steine gespielt werden. Mit dem Wischen haben die Spieler die Möglichkeit die Laufbahn des Steines zu beeinflussen.

Bild: wikipedia/ Petey21

Die Curling-Positionen

Das Team wird vom sogenannten Skip angeführt, im Fall der deutschen Mannschaft ist das Alexander Baumann. Er ist der Teamkapitän und  bestimmt gleichzeitig die Taktik seiner Mannschaft. Wenn er keine Steine spielt zeigt der Skip die Richtung der Steine an, wohin sie gespielt werden sollen. Der sogenannte „Lead“ (Leader = Erster) beginnt mit dem Spiel und spielt die ersten beiden Steine. Die Hauptaufgabe des ersten Spielers ist es, die Steine möglichst gut zu platzieren indem er sie vor das Haus spielt und so ein Hindernis für den Gegner errichtet. Als „Second“ wird der zweite Spieler bezeichnet,  der die Steine drei und vier spielt. Zumeist mit dem Ziel die gegnerischen Steine vom Haus wegzuspielen (Take-out). Der „Third“ ist logischerweise der Spieler an dritter Stelle in einem Curling-Match und spielt die Steine fünf und sechs. Der „Fourth“ spielt dann die letzten beiden Steine des jeweiligen Ends. Zumeist übernimmt der Skip diese Aufgabe, da es als sehr anspruchsvoll gilt die möglicherweise spielentscheidenden Steine zu spielen. Neben diesen vier aktiven Spielern verfügt jede Mannschaft über einen sogenannten „Alternate“. Dieser kann als Nachrücker für einen der aktiven Spieler einspringen.

Das Team Baumann

Seit 2009 spielt das Team bereits zusammen und ist mittlerweile das Top-Curling Team in Deutschland. Skip Alex Baumann, Third Manuel Walter, Second  Marc Muskatewitz und Lead Sebastian Schweizer spielen alle bei der Spielgemeinschaft Schwenningen/ Baden-Hills. Damit hat das Quartett bei der Curling WM 2016 fast ein Heimspiel, da die Baseler St. Jakobshalle nur wenige Kilometer von der deutschen Grenze zu Baden entfernt ist. Das deutsche Team ist mit einem Durchschnittsalter von 30 Jahren äußerst erfahren und konnte sich in der Vergangenheit in der nationalen Spitze behaupten.

Bild: Team Baumann/ Facebook

Zur WM in die Schweiz reist das Team Baumann als amtierender Deutscher Meister. In selbiger Besetzung wie ab Samstag in Basel wurde die deutsche Mannschaft im  vergangenen Jahr EM-Sechster. Der erfahrenste Spieler und Anführer im Team ist Alexander Baumann, der hauptberuflich als Soldat arbeitet. Doch auch Manuel Walter und Sebastian Schweizer verfügen über viel Erfahrung auf der Eisbahn. Das „Kücken“ im Team ist Marc Muskasewitz, der in Basel seine erste Curling WM spielt. 

 

Es gibt noch Tickets

Habt ihr Lust ein WM-Curling Match einmal Live zu erleben?! Das Turnier findet in der schweizerischen Großstadt Basel statt, nur wenige Kilometer von der deutschen Grenze entfernt. Tickets gibt es unter anderem auf www.ticketcorner.ch. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre haben in Begleitung eines Erwachsenen übrigens freien Eintritt.

Weitere Neuigkeiten

Fang den Flitzer

Bei jedem sportlichen Großevent sind sie dabei. Oftmals fallen sie allerdings überhaupt nicht auf. Doch trotzdem müssen Ordner immer „für den Fall“ au...

Weiterlesen

Spieler grätscht den Trainer um!

Mit einer obszönen Geste den Trainer beleidigen? Kann jeder! In Schottland setzt man einfach direkt zur Blutgrätsche an. Blöd nur, wenn es der eigene...

Weiterlesen

Einbeiniger Junge trickst seine Gegner aus und erzielt Traumtor

So abgedroschen diese Phrase auch ist: „Nichts ist unmöglich“ könnte bei diesem Video eines argentinischen Jungen kaum passender sein.

Weiterlesen

Quarterback wird zum Touchdown-Pass geschleudert

Ambrose Fletcher scheint ein durchaus gutes Gleichgewichtsgefühl zu haben. Nach einer wahren Karussellfahrt wirft der Highschool-Quarterback den entsc...

Weiterlesen

„Es sind zu wenig Landesmittel im System“

Der Landessportbund Rheinland-Pfalz hat zu einem Infotag über die Sportstättenförderung geladen. Die Zuschauer folgten und erhielten spannende und inf...

Weiterlesen

Spezielles Ticketangebot für Sportvereine

Ihr wollt mal wieder richtiges Stadionfeeling? Dann haben wir gemeinsam mit unserem Partner Mainz 05 ein spezielles Angebot für Euch! Sichert euch eur...

Weiterlesen