Rekorde für die Ewigkeit?!

Das längste Tennis-Match der Geschichte

Veröffentlicht am Freitag, 01. Juli 2016
Quelle: Youtube / Wir sind Männer und trinken keine Fanta

Normalerweise sind die ersten Runden von Grand Slams nicht besonders spannend und oft relativ deutlich in ihrem Ausgang. Als vor sechs Jahren John Isner aus der USA auf den Franzosen Nicolas Mahut traf, ahnte noch niemand welches Spektakel dieses Match mit sich bringen sollte.

 

Isner der klare Favorit

Auf dem Court 18 standen sich die damalige Nummer 19. (Isner) und die Nummer 148. (Mahut) der Welt gegenüber. Da beide als gute Rasenspieler bekannt waren, konnte man von einem munteren Match ausgehen, in dem Isner dennoch als klarer Favorit galt. Die Partie begann am Dienstag dem 22. Juni 2010  und nach vier spannenden Sätzen, stand am Ende des Tages noch kein Sieger fest. Im ersten Satz gelang Isner ein Break, wodurch er diesen mit 6:4 für sich entscheiden konnte. Im zweiten Satz servierte Mahut zuerst und konnte durch ein frühzeitiges Break den Satz mit 6:3 aus seiner Sicht durchbringen. Es sollte das letzte Break für lange Zeit gewesen sein. Die folgenden beiden Sätze waren unglaublich ausgeglichen und die Spieler gaben keine Aufschlagspiele ab. Folglich kam es zweimal zum Tie-Break, welchen im dritten Satz zuerst Mahut und im nächsten Isner für sich entschied. Daraufhin wurde das Spiel nach knapp drei Stunden wegen Dunkelheit unterbrochen. Am Tag danach sollte der entscheidende Satz stattfinden.

 

Historisches Duell zweier Aufschlagexperten  

Es folgte eine denkwürdige Schlacht. Nach der Einführung des Tie-Breaks 1970 beschlossen die Verantwortlichen des Davis Cup und der Grand Slams, ausgenommen der U.S. Open, für den entscheidenden fünften Satz die Zwei-Punkte Vorsprung Regel zu behalten. Somit dauerte es lange Zeit bis zum ersten Matchball. Die beiden Kontrahenten schlugen Ass um Ass und gaben dem Gegner kaum Breakchancen. Beim Stand von 10:9 hatte Isner seinen ersten Matchball, den Mahut aber erfolgreich abwehrte. Bei 33:32 vergab Isner abermals zwei Matchbälle. Mahut musste lange auf seinen ersten Breakball warten. Beim Stand von 50:50 waren es dafür gleich zwei Breakbälle. Doch auch Isner hielt dem großen Druck stand. Nachdem Mahut den insgesamt  vierten Matchball von Isner abgewehrt und zum 59:59 ausgeglichen hatte, wurde das Spiel wiederholt wegen Dunkelheit abgebrochen. Zu diesem Zeitpunkt standen exakt 10 Stunden Spielzeit auf der Uhr.

 

(Quelle:Youtube/xBLINDF1R3xKIDx)

 

Die Entscheidung sollte am 24. Juni 2010, zwei Tage nach Spielbeginn fallen. Das Match wurde zum medialen Hit und die Zuschauer forderten, dass das Spiel von einem der kleinsten auf einen großen Court verlegt wird. Das war jedoch aufgrund des Regelwerks nicht möglich. Wieder dauerte es mehr als 1 Stunde bis zur ersten Breakchance. Es war der 5.Matchball von Isner der nach mehr als 11 Stunden Spielzeit die Entscheidung bringen sollte. 70:68 lautete der Endstand des letzten Satzes.

 

Folgende Rekorde aus dem Match bestehen bis heute

  • Längstes Tennismatch: 11 Stunden 5 Minuten - vorheriger Rekord: 6 Stunden 33 Minuten)
  • Längster Satz: 8 Stunden 11 Minuten (70:68) - vorheriger Rekord: 2 Stunden 23 Minuten (21:19)
  • Die meisten Spiele innerhalb eines Matches: 183 Spiele - vorheriger Rekord: 112 Spiele (damals noch ohne Tie-Break)
  • Die meisten Asse eines Spielers in einem Match: John Isner 112 / Nicolas Mahut 103 Asse - vorheriger Rekordträger: Ivo Karlović 78 Asse
(Quelle:Wikipedia/Jonotennis/CC BY-SA 3.0)

Weitere Neuigkeiten

Autsch! NFL-Cheerleaderin böse umgecheckt

Sie gehören beim Football dazu, wie der süße Senf zur Weißwurst: Cheerleaderinnen! Doch nicht immer sind sie dort auch sicher!

Weiterlesen

Video: Der süßeste Dribbelkünstler überhaupt

Bei der Partie San Lorenzo gegen Arsenal stand ein „Spieler“ ganz Besonders im Mittelpunkt. Allerdings handelt es sich hierbei nicht um einen Mensch.

Weiterlesen

Das sind Emotionen pur!

Pietro Pellegri ist Italiens neues Wunderkind – Der erst 16-jährige Stürmer erzielte gegen Lazio Rom zwei Tore und sorgte damit sogar für Freudenträne...

Weiterlesen

Videoclip-Dance - einfach & raffiniert

Der Sportbund Pfalz bietet seinen Mitgliedern immer wieder neue Fortbildungsmöglichkeiten.

Weiterlesen

„Es sind zu wenig Landesmittel im System“

Der Landessportbund Rheinland-Pfalz hat zu einem Infotag über die Sportstättenförderung geladen. Die Zuschauer folgten und erhielten spannende und inf...

Weiterlesen

Spezielles Ticketangebot für Sportvereine

Ihr wollt mal wieder richtiges Stadionfeeling? Dann haben wir gemeinsam mit unserem Partner Mainz 05 ein spezielles Angebot für Euch! Sichert euch eur...

Weiterlesen