Turnkids erkunden die Welt

Noch bis 7. April zum Kinderturnfest anmelden

Verbandsnews > Sportbund Rheinhessen Veröffentlicht am Friday, 29. March 2019

Quelle: picture alliance/JOKER

Gau-Odernheim steht in der Zeit vom 31. Mai bis 2. Juni 2019 ganz im Zeichen des Kinderturnens.

Die RhTB-Maskottchen Tim und Trixi können es kaum erwarten und bereiten sich schon seit Monaten auf das Kinderturn-Highlight in Rheinhessen vor: Das Kinderturnfest in Gau-Odernheim.

Vom 31. Mai bis 2. Juni 2019 öffnet die mitten in Rheinhessen liegende Gemeinde seine Pforten für rund 1.000 teilnehmende Kinder, Jugendliche und Betreuer sowie für alle Besucher und wird zum Bewegungsparadies für Kinder. Anmeldungen sind noch bis zum 7. April 2019 möglich – der Meldeschluss wurde verlängert.

Gemeinsam mit der Verbandsgemeinde Alzey-Land, der Gemeinde Gau-Odernheim, dem Landkreis Alzey-Worms, dem TSV Gau-Odernheim, dem Turngau Alzey und den beiden Turnverbänden Pfälzer Turnerbund und Turnverband Mittelrhein bereitet sich der Rheinhessische Turnerbund mit seinen Turnkids Tim und Trixi auf die landesweit größte Breitensportveranstaltung für Kinder im Alter zwischen 4 und 12 Jahren vor. Drei tolle Tage voller Action, Spaß und Turnen warten darauf, erkundet zu werden. „Ob Klettern, hangeln, krabbeln, kriechen, schwingen oder hüpfen – vorbeikommen, ausprobieren und einfach Spaß haben. An diesem Turnfestwochenende stehen unsere Kinder im Mittelpunkt“, betont RhTB-Präsident Detlef Mann.

Alle Infos rund um das Kinderturnfest gibt es hier

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Wechselfehler

Bei einem Spiel in Indonesien will eine Mannschaft zwei Spieler auswechseln. Eigentlich kein großes Ding. Doch der vierte Schiedsrichter scheint damit...

Spektakulärer Pyro-Empfang

Am Wochenende stieg in den Niederlanden „de Klassieker“ zwischen den beiden Erzrivalen Feyenoord Rotterdam und Ajax Amsterdam. Dabei sorgten die Feyen...

Kurioser Flitzer-Zwischenfall

Ein Fußballspiel in den Niederlanden muss wegen eines kuriosen Zwischenfalls unterbrochen werden. Schuld daran ist ein Roller-Fahrer.