Hochkarätiges Showprogramm für sozialen Zweck

Showacts unterstützen Marathon-Charity beim Aktionstag

Verbandsnews > Sportbund Rheinhessen Veröffentlicht am Donnerstag, 18. April 2019

Quelle: Sportbund Rheinhessen

Der „LebensLauf“, die offizielle Charity-Aktion des Gutenberg Marathon Mainz, sorgt am 4. Mai 2019 wieder für außergewöhnliche Momente auf dem Gutenbergplatz. Bekannte Künstler und Gruppen unterstützen den guten Zweck – wenn viele Menschen zum Einkaufen und Verweilen in der Landeshauptstadt sind. Beim Aktionstag der Benefizaktion gibt es von 11 bis 14 Uhr auf der Showbühne einen unterhaltsamen Mix aus Musik und Sport – darüber hinaus informieren viele soziale Institutionen aus Mainz und Umgebung über ihre Arbeit.

Die Idee ist es auch in diesem Jahr wieder, Menschen, deren Leben von Sorgen und Leid überschattet ist, inmitten des lebensfrohen Sport- und Stadtereignisses Stärkung und Teilhabe zu vermitteln. In die Bevölkerung wird diese Idee über den Aktionstag transportiert. „Wir haben ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit hochkarätigen Unterstützern zusammen“, bekräftigt Karin Augustin, Ehrenpräsidentin des Sportbundes Rheinhessen und Initiatorin des „LebensLaufs“. Den Tagesablauf des Aktionstages stellte Karin Augustin stellvertretend für die Partner des „LebensLaufs“ in einem Pressegespräch vor. Erneut wird es ein buntes Programm mit orientalischem Tanz, Sport- und Musikgruppen, den Meenzer Schwellköpp und vielen weiteren Höhepunkten geben. Zum Abschluss des Programms wird Singer-Songwriter „Urban Fox“ die Bühne bespielen und mit bekannten Hits den Tag ausklingen lassen.

Höhepunkt für das Bildungsnetzwerk “BiNe” wird die offizielle Scheckübergabe werden. Die Sparda-Bank hat angekündigt, aus dem Gewinnsparverein der Bank wieder eine größere Summe als Anschub für die Spendenaktion „LebensLauf“ zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus ist mit “Herzenssache” eine strahlkräftige Organisation 2018 dazugekommen. Ein großes Ziel, das im Vorjahr erreicht wurde, streben die Partner nach Aussage von Karin Augustin auch in diesem Jahr an: „Wir wollen die Marathon-Distanz von 42.195 Meter in Euro als Spendensumme zusammenbekommen.“ Der Großteil des Geldes fließt im Anschluss an “BiNe”, der andere Teil wird aufgeteilt an die in den Jahren zuvor geförderten Institutionen.

Der „LebensLauf“ sammelt Spenden für ausgewählte Mainzer Institutionen. Neben der Spendensammelaktion sollen die Institutionen auch der Öffentlichkeit bekannt gemacht und ihre Arbeit vorgestellt werden. Jede Spende und jede Berichterstattung trägt zum Erfolg des „LebensLaufs“ bei. "Als offizielle Benefizaktion des Mainzer Gutenberg Marathons ist der „LebensLauf“ zu einer festen Institution geworden. Er hilft Organisationen, eine besondere Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zu erhalten und Unterstützung zu bekommen", führt Karin Augustin, Ehrenpräsidentin des Sportbundes Rheinhessen, der Presse gegenüber aus. Der „LebensLauf“ setze sich aus mehreren Elementen zusammen. Über einen Spendenbrief, Abgabe von T-Shirts, den Aktionstag, das Kaffee-und-Kuchen-Zelt sowie den Ekiden-Lauf und den Mainzer Mainzer Kinder-Fun-Lauf werden Spenden für den guten Zweck gesammelt. Alle Spenden des Tages fließen ohne Umwege in den Topf, aus dem alle Institutionen ihren Anteil bekommen. 

„BINE“, Bildungsnetzwerk Mainz, organisiert mit ehrenamtlichen Helfern Hausaufgabenbetreuung an Schulen, in Jugendzentren und Flüchtlingsunterkünften. 2007 von lediglich zwei Initiatoren ins Leben gerufen, zählt „BINE“ heute rund 60 Mitglieder, die sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen helfen, ihren Schulabschluss zu meistern. 

Der „LebensLauf“ wird getragen vom Sportbund Rheinhessen, der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz, der Sparda-Bank Südwest und der Lotto Rheinland-Pfalz Stiftung, von der Landeshauptstadt Mainz, dem Ministerium für Bildung Rheinland-Pfalz sowie dem „Ärztefanclub Mainz 05“ und „Mainz 05 hilft e.V.“. Eine besondere Unterstützung erfährt er durch die Werbewerkstatt Mainz sowie die Mainzer Stadtwerke und das Mainzer City-Management. Seit 2018 mit dabei ist die „Herzenssache“, die Kinderhilfsaktion von SWR, SR und Sparda-Bank. Kontakt bei Rückfragen: Stefan

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

10-Jähriger United-Fan mit kurioser Bitte an Klopp

Ein 10-jähriger Fan von Manchester United hat sich mit einer kuriosen Bitte an Liverpool-Trainer Jürgen Klopp gewendet. Der wiederum antwortet mit ein...

Trauer und Bestürzung

Der Anschlag in Hanau mit elf Todesopfern hat bundesweit für Bestürzung gesorgt. Auch die deutsche Sportwelt trauert. Wir haben einige Reaktionen von...

Biss ins Gemächt

In den Niederungen des französischen Fußballs hat sich ein Amateurkicker im wahrsten Sinne des Wortes in seinem Gegner verbissen. Nun ist er fünf Jahr...