Mit Skiern von der Schanze in den Rhein

R(h)einspring WM in Worms feiert Premiere

Verbandsnews > Sportbund Rheinhessen Veröffentlicht am Montag, 17. Juni 2019

Quelle: Sportbund Rheinhessen

Es wird das wohl spektakulärste Fun-Sport-Event des Jahres in Rheinhessen: Die R(h)einspring WM, die parallel zum Wormser Floßhafenfest ausgetragen wird, feiert am Wochenende Weltpremiere.

Die Organisatoren um den Skiverband Rheinhessen, den SSC Trappenberg und den Sportbund Rheinhessen bringen den Wintersport in den Sommer und sorgen für ein neues Fun-Event am Rhein. Bei der R(h)einspring WM am Sonntag, 23. Juni, springen die Teilnehmer von einer Schanze mit Skiern in den Rhein. 

Jedes Team besteht dabei aus vier Springern, deren Weiten zusammen addiert werden. Im Landebereich stehen die beiden Drachenboote vom Faltbootclub, worauf sich die Weitenmesser befinden. Welches Team nach zwei Durchgängen die größte Weite erreicht hat, darf sich erster R(h)einpring Weltmeister nennen. Darüber hinaus wird es auch eine Einzel-Konkurrenz geben.

Die Schanze ist fünf Meter hoch und hat eine Anlaufspur von 13 Metern. Aus etwa zwei Metern Absprunghöhe geht es dann für die Teilnehmer in den Rhein. 

 

Meldeberechtigt sind Teams (vier Personen) aus Unternehmen und Sportvereinen sowie Einzelpersonen. Das Mindestalter zur Teilnahme beträgt 18 Jahre. Prämiert werden die besten Teams und die besten Einzel-Springer (weiblich und männlich). Anmeldungen sind noch bis Mittwoch, 19. Juni (15 Uhr), möglich. Den Flyer mit der Anmeldung gibt es hier: https://bit.ly/31xledH.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Fußball-Weltmeisterin erhält Anfragen aus der NFL

Bei der WM in Frankreich holte sie mit dem US-Fußballteam den Titel. Jetzt könnte Carli Lloyd bald die Sportart wechseln. Weil sie im Training mit zwe...

Dynamo-Fan stürzt im Stadion am Böllenfalltor von einer Mauer

Beim Auswärtsspiel in Darmstadt (0:0) ist ein Dresdner Fan von einer Stadionmauer gestürzt und hat sich dabei offenbar schwer verletzt. Er wurde mit e...

„Platz ist nicht nur ein Stück Rasen...“

In Sommerach beschädigten Unbekannte einen Fußballplatz und verursachten mehr als 2.000 Euro Schaden. Der Verein reagierte mit einem emotionalen Faceb...