Regionalfinale von Jugend trainiert für Olympia

Endspiele der Mädchen und Jungen um den Regionalentscheid

Verbandsnews > Landessportbund Rheinland-Pfalz Veröffentlicht am Mittwoch, 15. Mai 2019

Quelle: picture alliance / Eibner-Pressefoto

Am Montag, 20. Mai, finden die Endspiele der Mädchen und Jungen um den Regionalentscheid im Schulfußballwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“, Wettkampf II, III und IV statt.

Die Spiele werden im „Sportpark Rote Teufel“ (Werner-Liebrich-Straße 1, 67678 Mehlingen) ausgetragen. Die Sieger qualifizieren sich für den Landesentscheid. Die Turniere / Endspiele beginnen um 10 Uhr. Teilnehmende Schulmannschaften:

 

Mädchen WK II:

Otto-Schott-Gymnasium Mainz-Gonsenheim

Werner-Heisenberg-Gymnasium Bad Dürkheim

 

Mädchen WK III:

Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern

Leibniz-Gymnasium Neustadt

 

Mädchen WK IV:

Otto-Schott-Gymnasium Mainz-Gonsenheim

Werner-Heisenberg-Gymnasium Bad Dürkheim

 

Jungen WK II:

Theodor-Heuss-Gymnasium Ludwigshafen

PAMINA-Schulzentrum Kooperative Gesamtschule Herxheim – Gymnasium

Integrierte Gesamtschule Mainz-Bretzenheim

Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern

 

Jungen WK III:

Integrierte Gesamtschule Mainz-Bretzenheim

Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern

Otto-Schott-Gymnasium Mainz-Gonsenheim

PAMINA-Schulzentrum Kooperative Gesamtschule Herxheim – Gymnasium

 

Jungen WK IV: 

Otto-Hahn-Gymnasium Landau

Gutenberg-Gymnasium Mainz

Integrierte Gesamtschule Mainz-Bretzenheim

Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern

 

In den WK II bis IV der Jungen sind die beiden DFB-Eliteschulen HHG Kaiserslautern und IGS Mainz-Bretzenheim für das 4-er-Turnier um den Regionalentscheid gesetzt. Der Organisationsleiter lost im Beisein aller Teilnehmer zwei „Halbfinalpaarungen“ aus. Ablauf: Halbfinals, Spiel um Platz 3, Finale.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Manni Burgsmüller ist tot

Manfred "Manni" Burgsmüller ist überraschend im Alter von 69 gestorben. Der frühere Bundesliga-Torjäger ist der Rekordtorschütze von Borussia Dortmund...

Niki Lauda ist tot

Der dreifache Formel-1-Weltmeister Niki Lauda ist tot. Der Österreicher starb im Alter von 70 Jahren. Berühmt wurde er vor allem durch seinen schweren...

Mit Trauerflor ins Pokalfinale gegen FCK

Das Pokalfinale gegen den 1. FC Kaiserslautern ist für den VfR Wormatia Worms nicht nur sportlich ein ganz besonderes Spiel. Denn kurz vor dem Duell g...