Aus zwei Verbänden wird Einer

Tischtennisverband Rheinland und Rheinhessischer Tischtennis-Verband verschmelzen

Verbandsnews > Landessportbund Rheinland-Pfalz Veröffentlicht am Dienstag, 29. Oktober 2019

Quelle: Sportbund Rheinhessen

Den Tischtennisverband Rheinland (TTVR) und den Rheinhessischen Tischtennis-Verband (RTTV) wird es ab dem 1. Januar 2020 nicht mehr geben. Die beiden Verbände beschlossen auf einem außerordentlichen Verbandstag ihre Verschmelzung.

Der Tischtennisverband Rheinland (TTVR) und der Rheinhessische Tischtennis-Verband (RTTV) vollendeten mit ihren Delegierten im Hunsrücker Ort Dichtelbach eine jahrelange Vorbereitungsphase auf einen großen Wurf: Die beiden Verbände gehen ab sofort gemeinsam als Tischtennisverband Rheinland/Rheinhessen (RTTVR) auf die Reise.

TTVR-Präsident Felix Heinemann wird den neuen Verband führen. Er freute sich über einen einstimmigen Beschluss pro Fusion. RTTV-Präsident Markus Baisch bleibt dem neuen Verband als Ehrenpräsident erhalten. Sein Verband stimmte ebenfalls für die Fusion – hier hob allerdings ein Delegierter seine Hand dagegen. Die Geschäftsstelle des neuen RTTVR wird in Koblenz sein.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Politik will Pyrotechnik legalisieren

Wird Pyrotechnik in deutschen Stadien bald legal? Die neue Ampel-Koalition will in Berlin zumindest ein Pilotprojekt starten, dass es den Fans erlaubt...

Snooker-Star schläft bei Spiel ein

Der dreimalige Snooker-Weltmeister Mark Williams ist wegen Spätfolgen seiner Corona-Erkrankung mitten während einer Partie eingeschlafen. Hinterher en...