Vereinssoftware ist ein unübersichtliches Feld

Studentisches Projekt am RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz gibt wertvolle Handlungsempfehlungen

Verbandsnews > Landessportbund Rheinland-Pfalz Veröffentlicht am Mittwoch, 30. Oktober 2019

Quelle: pixabay/StockSnap

Unter dem Motto "Vereinssoftware" stand ein studentisches Projekt am RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz. Dabei ging es um die Digitalisierung des Vereinslebens. Ziel war es, eine Orientierungshilfe für Vereine zu entwickeln.

Beim Digi-Event in Mainz stellten die Studierenden um Felix Hölscher und Pia Wöhner das Projekt näher vor. Durchgeführt wurde dieses, da der Deutsche Turnerbund und der Landessportbund Rheinland-Pfalz ihren Mitgliedsvereinen bei der Auswahl von Vereinssoftware unterstützen wollen, die die aktuellen Angebote genauso berücksichtigt wie die Nachfrage der Vereine sowie künftige Möglichkeiten der Digitalisierung von Vereinsprozessen.

Der Markt für Vereinssoftwares ist mit mehr als 170 Angeboten sehr unübersichtlich und hier treffen Softwareanbieter (Angebot) und Vereine (Nachfrage) aufeinander. Bei der Analyse der Nachfrage drehte es sich um die Frage: Wie kann man den Vereinen auf diesem unübersichtlichen Markt eine konkrete Hilfestellung liefern? Der Erkenntnisgewinn sei allerdings nahe null gewesen da der Markt zu unübersichtlich und die Softwares sich zu ähnlich seien. Am Ende konzentrierten sich die Studenten daher auf die zehn Softwares mit der größten Marktrelevanz wie zum Beispiel DFBnet. Die Frage lautete: Welche Funktionen bieten die zehn Softwares in den Vereinsprozessen „Mitgliederverwaltung“ und „Finanzbuchhaltung?“

Als Handlungsempfehlungen nannten die Studierenden unter anderem: Softwareanbieter in die Datenbank aufnehmen, finanzielle Konditionen mit den Softwareanbietern besprechen, Kooperationen mit weiteren Landessportbünden vorantreiben sowie die Ergebnisse einer Masterarbeit einfließen lassen, um das Tool noch mehr an die Wünsche und Bedürfnisse der Vereine anzupassen. Ab sofort würden zudem Experten mit ausreichendem IT-Wissen benötigt.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Noch freie Plätze für den Japan-Austausch

Im Olympia-Jahr 2020 wird zum 47. Mal der deutsch-japanische Simultanaustausch durchgeführt. 88 Jugendliche aus ganz Deutschland werden zu Gast in jap...

Auf den Sportplatz. Fertig. Los.

vereinsleben.de und Lotto Rheinland-Pfalz präsentieren Euch die Sporthighlights am Wochenende. Was ist auf den rheinland-pfälzischen Sportplätzen los?

Biss ins Gemächt

In den Niederungen des französischen Fußballs hat sich ein Amateurkicker im wahrsten Sinne des Wortes in seinem Gegner verbissen. Nun ist er fünf Jahr...