Ein überragendes Turnier

SWFV-Futsalauswahl überzeugte beim Landesauswahlturnier

Verbandsnews > Landessportbund Rheinland-Pfalz Veröffentlicht am Mittwoch, 08. Januar 2020

Quelle: SWFV

Beim Futsal-Landesauswahlturnier in Duisburg überzeugte die Mannschaft des SWFV auf ganzer Linie. Die Mannschaft von Andreas Hölscher und Benjamin Glump steigerte sich von Spiel zu Spiel und spielte sogar das Finale um den Deutschen Meistertitel der Auswahlmannschaften.

Nach einem guten Turnierstart gegen die Nachbarn aus Hessen (3:1) stand das SWFV-Team den Mitfavoriten aus Hamburg gegenüber. Ein von Taktik geprägtes Spiel konnten die Nordlichter letztendlich verdient für sich entscheiden (0:1). Im dritten Spiel hieß der Gegner Baden, gegen den  sich die SWFV-Auswahl ohne Gegentreffer durchsetzte (6:0). In der vorletzten Spielrunde siegte das Hölscher-Team gegen den zwischenzeitlichen Tabellenführer Niedersachsen nach einer Top-Leistung mit 7:2, was den Einzug ins Finale gegen die ungeschlagene Auswahl aus Bayern bedeutete.

Beide Teams agierten etwas abwartend und war darauf bedacht, möglichst wenige Fehler zu begehen aber der SWFV konnte mit 1:0 in Führung gehen. Kurz darauf gab es noch zwei große Torchancen, die leider ihr Ziel um Haaresbreite verfehlten. Auf der anderen Seite nutzen die Bayern eine Unachtsamkeit in der Defensive und konnten das 1:1 erzielen. Dieses Ergebnis reichte den Bayern für den Turniersieg, da Sie nach dem Hammes-Modell mehr Punkte auf ihrem Konto hätten. Daher setzte die Südwestauswahl vermehrt auf den „Flying-Goalkeeper“, was mit hohem Risiko verbunden war. Die Bayern nutzten dann auch zwei Fehler der Schwarz-Gelben aus, was in der Endabrechnung leider nur den 4. Platz bedeutete, da andere Teams punktemäßig noch vorbeiziehen konnten.

Fazit von Auswahltrainer Andreas Hölscher: „Ein überragendes Turnier meiner Jungs, die mit großem Herz auf einem taktisch und technisch hohen Niveau agierten und extrem gute Abschlussqualität vor dem gegnerischen Tor bewiesen haben. Gepaart mit einer starken Mentalität im Defensivverhalten können wir mit den besten Teams in Deutschland absolut mithalten. Das macht mich und meinen Co-Trainer Benjamin Glump sehr stolz, da wir aus einer sehr kurzen und überschaubaren Vorbereitung kommen und vier Neulinge bestens integriert haben. Mein Dank gilt auch unserem langjährigen Physiotherapeuten Klaus Lösch, der in den vier Tagen einen sehr guten Job gemacht hat.“

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

„Benötigen mehr Lehrschwimmbecken“

Der Landessportbund Hessen e.V. (lsb h) hat sich dafür ausgesprochen, vermehrt auf den Bau und Erhalt von Lehrschwimmbecken zu setzen. Diese sollten n...

In den Vorstand, fertig, los!

Der Sportbund Rheinland möchte den Einstieg in das Ehrenamt erleichtern. Das "Startpaket für Vereinsvorstände" wurde komplett überarbeitet und auf den...

„What is with you“

Lothar Matthäus hat bei einem Interview mal wieder seine Englischkünste unter Beweis gestellt und damit für zahlreiche Lacher gesorgt.