Die Inklusionslotsen sind gestartet

Arbeit aufgenommen

Verbandsnews > Landessportbund Rheinland-Pfalz Veröffentlicht am Freitag, 10. Januar 2020

Quelle: pixabay/Javier Robles

Am 1. Januar haben die 15 neuen Sport-Inklusionslotsen im Landessportbund Rheinland-Pfalz ihre Arbeit aufgenommen.

Drei wichtige Qualifizierungsschulungen haben die 15 neuen Sport-Inklusionslotsen hinter sich gebracht und dann am 1. Januar ihre Arbeit aufgenommen. Als Berater rund ums Thema Sport und Inklusion sind die Lotsen in Rheinland-Pfalz flächendeckend unterwegs. Die „Inklusionshelden“, die zwischen 22 und 60 Jahre alt sind, sind  Ansprechpartner für Sportvereine, Verbände sowie für Menschen mit Behinderungen in den Regionen Rhein-Ahr, Eifel-Trier, Koblenz, Rheinhessen, Nordpfalz, Vorderpfalz sowie Süd- und Südwestpfalz. Dabei vermitteln sie vor Ort, pflegen Netzwerke, schaffen inklusive Strukturen und bauen Sportangebote aus.

Ziel ist es, mehr Menschen mit Behinderungen die Teilhabe am Sport zu ermöglichen, mehr barrierefreie Zugänge zu bauen und die rheinland-pfälzische Sportlandschaft inklusiver zu gestalten. Das Projekt wird durch die Projektförderung von Aktion Mensch von 2019 bis 2021 unterstützt. Weitere Infos gibt es unter www.inklusiver-sport-rlp.de.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Kuriose Absage im Langlauf

Beim Langlauf-Weltcup im finnischen Ruka verzichten die Top-Athleten aus Norwegen und Finnland auf einen Start in der Verfolgung. Der Grund dafür sind...

Formel-1-Legende Frank Williams ist tot

Die Formel 1 trauert um ihre Ikone Frank Williams! Einer der größten Persönlichkeiten der Königsklasse und langjährige Teamchef verstarb am Sonntag im...

Ronaldo erfüllt Wunsch von Sängerin Pink

Cristiano Ronaldo wird von Musik-Superstar Pink gefragt, ob er sie nicht bei einer tollen Weihnachts-Aktion unterstützen könne. Der Portugiese reagier...